Bundesliga: S04: Wagner legt sich mit Reporter an

SPOX

Nach dem 1:1-Unentschieden gegen Bayer Leverkusen reagierte Schalke-Trainer David Wagner gereizt auf die Fragen eines Reporters. S04-Sportvorstand Jochen Schneider äußert sich zu den Vertragsverhandlungen mit Benjamin Stambouli. Hier gibt es alle News und Gerüchte zu Schalke 04.

S04, News: Trainer David Wagner legt sich mit Reporter an

Beim 1:1-Unentschieden gegen Bayer Leverkusen am Sonntag zeigte die junge Truppe von Schalke 04 eine gute Leistung, nach der Partie reagierte Trainer David Wagner in einem Interview mit Sky-Reporter Ecki Heuser dennoch schnell gereizt. Der 48-Jährige kritisierte unter anderem eine Frage, die Heuser vor dem Spiel Leverkusen-Coach Peter Bosz gestellt hatte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Sie haben sich nicht viele Schalker Freunde mit dieser Frage gemacht", sagte Wagner mit Bezug auf eine Frage Heusers an Bosz gerichtet, ob Leverkusen gegen diese Schalker Mannschaft nicht locker gewinnen müsse. "Nach ihrer recht provokanten Frage haben Sie mir einen riesen Gefallen getan", so Wagner. Dies sei der "letzte Push an Motivation" für die Königsblauen gewesen.

Zudem eckte Heuser mit einer Frage nach den vielen Nebenkriegsschauplätzen bei Wagner an. "Sie fragen mich jetzt zum achten Mal. Ich sage doch: Es ist viel los, aber das ist nicht das, was uns beschäftigt. Uns beschäftigt, wie wir eine Truppe zusammenbekommen", sagte Wagner gereizt.

Das aufgeregte Umfeld gehöre zu S04 nun einmal dazu. "Wir sind hier auf Schalke. Ich hätte in Deutschland auch gerne jeden Tag 30 Grad wie in Los Angeles. Was nicht ist, ist nicht", erklärte Wagner. Schließlich beendete er das Interview vorzeitig mit einem "Dankeschön".

Schalke 04, News: Stambouoli-Verlängerung "schwierig"

Derzeit ist noch ungewiss, ob die Schalker Benjamin Stambouli über die Saison hinaus halten können. Der Vertrag des 29-jährigen Verteidigers läuft im Sommer aus, Sportvorstand Jochen Schneider hofft offenbar, den Kontrakt verlängern zu können, doch "da gehören immer zwei Parteien zu", sagte der 49-Jährige bei Sky.

Zudem betonte Schneider, dass aufgrund der Coronakrise auch die finanzielle Seite genauer betrachtet werden müsse: "Am Ende ist die Situation schwierig für uns. Sie ist wirtschaftlich schwierig. Das haben wir in den letzten Wochen und Monaten in aller Ausführlichkeit kundgetan."

Zuletzt sorgte S04 für einige Negativschlagzeilen, beispielsweise aufgrund der Entlassung von 24 langjährigen Busfahrern, die Schneider am Sonntag als "aus betriebswirtschaftlicher Sicht mehr als vertretbar" verteidigte. Für das Vorgehen der Schalker während der Coronakrise gab es unter anderem auch Kritik von Nübel-Berater Stefan Backs. Hier geht es zur ausführlichen Meldung.

Schalke 04: Daniel Caligiuri wohl vor Abgang

Bereits am Wochenende hatten verschiedene Medien berichtet, dass ein Abgang von Daniel Caligiuri von Schalke 04 bevorsteht. Offenbar ist sich der 32-Jährige mit dem FC Augsburg einig, wie der kicker in seiner Montagsausgabe berichtet, könnte er beim FCA im Sommer einen Dreijahresvertrag unterschreiben.

Caligiuri führte die Schalker gegen Leverkusen als Kapitän aufs Feld, in 28 Pflichtspielen in dieser Saison erzielte der Außenbahnspieler vier Tore und legte fünf Treffer auf. Zuletzt hatte er betont, sich einen Verbleib in Gelsenkirchen vorstellen zu können, doch aufgrund der Coronakrise gerieten die Verhandlungen offenbar ins Stocken. Nun kann und will sich S04 eine Verlängerung mit Caligiuri offenbar nicht mehr leisten.

Bundesliga: Schalke 04 mit Negativrekord gegen Leverkusen

Trotz der ansprechenden Leistung gegen Leverkusen konnte Schalke am Sonntag einen historischen Vereinsnegativrekord nicht verhindern. Mit dem 1:1 gegen die Werkself blieb S04 im 13. Bundesliga-Spiel in Folge ohne Sieg.

Dabei mussten die Königsblauen auf zehn verletzte Spieler verzichten, sodass Trainer Wagner eine sehr junge Startelf mit einem Durchschnittsalter von 23,6 Jahren aufs Spielfeld schickte. Dabei gab U19-Kapitän Can Bozdogan sein Bundesliga-Debüt.

Bundesliga: Die Tabelle vor dem 32. Spieltag

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

31

92:31

61

73

2.

Borussia Dortmund

31

82:35

47

66

3.

RB Leipzig

31

77:32

45

62

4.

Bayer Leverkusen

31

57:41

16

57

5.

Borussia M'gladbach

31

58:38

20

56

6.

Wolfsburg

31

44:38

6

46

7.

TSG Hoffenheim

31

42:52

-10

43

8.

SC Freiburg

31

41:43

-2

42

9.

Schalke 04

31

36:48

-12

39

10.

Eintracht Frankfurt

31

53:56

-3

38

11.

Hertha BSC

31

44:55

-11

38

12.

1. FC Köln

31

48:59

-11

35

13.

FC Augsburg

31

42:57

-15

35

14.

1. FC Union Berlin

31

37:54

-17

35

15.

1. FSV Mainz 05

31

39:63

-24

31

16.

Fortuna Düsseldorf

31

33:61

-28

28

17.

Werder Bremen

31

35:64

-29

28

18.

SC Paderborn 07

31

34:67

-33

20

Mehr bei SPOX: BVB: Piszczek möchte kein Abschiedsspiel

Lesen Sie auch