Bundesliga: Schalke: Geht Konoplyanka in die Türkei?

Der FC Schalke 04 hat Yevhen Konoplyanka durch eine an Einsatz gebundene Kaufoption bereits fest vom FC Sevilla verpflichtet. Die Knappen wollen den Ukrainer aber offenbar wieder loswerden - zu Fenerbahce in die Türkei?

Der FC Schalke 04 hat Yevhen Konoplyanka durch eine an Einsatz gebundene Kaufoption bereits fest vom FC Sevilla verpflichtet. Die Knappen wollen den Ukrainer aber offenbar wieder loswerden - zu Fenerbahce in die Türkei?

Wie die Bild berichtet, soll Fenerbahce bereit sein, zehn Millionen Euro für Konoplyanka hinzulegen.

Konoplyanka wurde vor der Saison vom FC Sevilla ausgeliehen, durch eine an Einsätze gebundene Kaufoption ist der Ukrainer aber bereits vor Wochen fest verpflichtet worden - für 12,5 Millionen Ablöse. Manager Christian Heidel sagte damals: "Die Parameter sind erfüllt."

Bislang kommt Konoplyanka in 26 Pflichtspielen auf immerhin sechs Tore, allerdings auch nur auf 1010 Minuten Spielzeit.

Da sich Trainer Markus Weinzierl immer häufiger gegen den 27-Jährigen entscheidet, soll er im Sommer von der Gehaltsliste gestrichen werden.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen