Bundesliga: Schalke: Tönnies will Stevens 2018 in Aufsichtsrat einbinden

Klub-Boss Clemens Tönnies vom FC Schalke 04 will S04-Jahrhunderttrainer Huub Stevens 2018 als Aufsichtsrats-Mitglied gewinnen. "Wir sind im Gespräch und setzen uns zusammen, wie wir Huub einbinden können", sagte der 60 Jahre alte Aufsichtsratsvorsitzende der Königsblauen am Mittwoch.

Klub-Boss Clemens Tönnies vom FC Schalke 04 will S04-Jahrhunderttrainer Huub Stevens 2018 als Aufsichtsrats-Mitglied gewinnen. "Wir sind im Gespräch und setzen uns zusammen, wie wir Huub einbinden können", sagte der 60 Jahre alte Aufsichtsratsvorsitzende der Königsblauen am Mittwoch.

Der 63-jährige Niederländer Stevens, der die Schalker Eurofighter vor 20 Jahren zum UEFA-Cup-Triumph geführt hatte, ist selbst nicht abgeneigt: "Warum nicht?" Allerdings muss sich der "Knurrer aus Kerkrade" noch gedulden, die Wahl auf der Mitgliederversammlung kann frühestens 2018 vollzogen werden.

Tönnies äußerte sich am Mittwoch auf einer Pressekonferenz auch zur unbefriedigenden aktuellen Situation der Königsblauen: "Das Team braucht mehr Zeit, um eine richtige Mannschaft zu werden. Wir haben in den letzten 20 Jahren 17-mal international gespielt, haben uns wirtschaftlich konsolidiert. Alle haben miteinander einen guten Job gemacht."

Zurzeit ist Schalke von den eigenen Ambitionen als Tabellenelfter allerdings weit entfernt. "Da müssen wir durch, müssen durchmarschieren. Nächstes Jahr packen wir es wieder an, das steht fest", äußerte Tönnies, der allerdings noch Hoffnung hegt, die laufende Saison besser als bisher abzuschließen: "Ich gebe das noch nicht auf."

Mehr bei SPOX: Medien: Bayern und der BVB haben Enes Ünal im Visier | Watanabe verlängert bis 2019 in Ingolstadt | Leipzig will Selke nicht abgeben

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen