Bundesliga: Schick wechselt mit Leihvertrag und Kaufoption nach Leipzig

SPOX
Der tschechische Nationalspieler Patrik Schick wechselt auf Leihbasis vom italienischen Erstligisten AS Rom zum Bundesligisten RB Leipzig. Das teilten die beiden Vereine am Montag mit. Zudem sicherten sich die Sachsen eine Kaufoption.
Der tschechische Nationalspieler Patrik Schick wechselt auf Leihbasis vom italienischen Erstligisten AS Rom zum Bundesligisten RB Leipzig. Das teilten die beiden Vereine am Montag mit. Zudem sicherten sich die Sachsen eine Kaufoption.

Der tschechische Nationalspieler Patrik Schick wechselt auf Leihbasis vom italienischen Erstligisten AS Rom zum Bundesligisten RB Leipzig. Das teilten die beiden Vereine am Montag mit. Zudem sicherten sich die Sachsen eine Kaufoption.

Nach Angaben der Roma beträgt die Leihgebühr 3,5 Millionen Euro. Eine Festverpflichtung des 23 Jahre alte Offensivspielers, der in den letzten beiden Spielzeiten in 58 Partien acht Tore erzielte, würde 29 weitere Millionen kosten.

"Wir freuen uns, dass es uns am letzten Tag der Transferperiode gelungen ist, mit Patrik Schick noch einen Spieler für unsere Offensive zu verpflichten", sagte Sportdirektor Markus Krösche.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Er führte weiter aus: "Nach der Leihe von Jean-Kevin Augustin wollten wir uns in diesem Bereich sowohl quantitativ als auch qualitativ gut aufstellen, um über zusätzliche Optionen und Möglichkeiten im Angriff zu verfügen."

Am Sonntag hatte RB Leipzig Augustin an die AS Monaco ausgeliehen.

Mehr bei SPOX: Schalke 04: Bentaleb und Konoplyanka bleiben wohl

Lesen Sie auch