Bundesliga: Schmadtke: "Jojic bringt sich ganz anders ein"

Milos Jojic hatte seit seinem Wechsel zum 1. FC Köln im Sommer 2015 Probleme mit der Akklimatisierung- auch in dieser Saison. Doch seit vier Partien läuft es. Sportdirektor Jörg Schmadtke hält ein Lob für den Serben bereit.

Milos Jojic hatte seit seinem Wechsel zum 1. FC Köln im Sommer 2015 Probleme mit der Akklimatisierung- auch in dieser Saison. Doch seit vier Partien läuft es. Sportdirektor Jörg Schmadtke hält ein Lob für den Serben bereit.

Liegt seine Zukunft in der Domstadt? "Er bringt sich auf eine andere Art und Weise ein", lobt Jörg Schmadtke im kicker, "das freut mich. Ob es der Turnaround ist? Ich würde mich freuen, es kann sein."

Lange Zeit war der Mittelfeldspieler außen vor oder nur Teilzeitarbeiter. Das Spiel gegen Eintracht Frankfurt war nun sein viertes Match nacheinander von Beginn an. Zudem traf er zum zweiten Mal in Folge, spulte mit zwölf Kilometern eine starke Laufleistung ab.

Der Vertrag des 25-Jährigen läuft noch bis zum Sommer 2019.

Mehr bei SPOX: Gladbach-Manager Eberl lässt keine Euphorie aufkommen | 1. FC Köln: Stimmungsboykott der Kurve, Feierverzicht der Spieler | FC-Coach Stöger lobt Startelf-Debütanten Klünter

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen