Bundesliga: Strunz: "Sehe Kimmich nicht als Führungspersönlichkeit"

Die Personalie Joshua Kimmich ist dieser Tage in aller Munde. Nun meldet sich Ex-Bayern-Spieler Thomas Strunz zu Wort und äußert Bedenken, was die kolportierten Pläne für den Nationalspieler beim Rekordmeister angeht.

Die Personalie Joshua Kimmich ist dieser Tage in aller Munde. Nun meldet sich Ex-Bayern-Spieler Thomas Strunz zu Wort und äußert Bedenken, was die kolportierten Pläne für den Nationalspieler beim Rekordmeister angeht.

Geht es nach Strunz, sollte die Position Kimmichs im System von Trainer Carlo Ancelotti klar sein: "Ich sehe Kimmich nicht auf der Positon des Rechtsverteidigers", so Strunz im "Doppelpass" auf Sport1: "Für mich ist er ein zentraler Mittelfeldspieler."

Allerdings gehe es für Strunz nur um die Position. Was die Hierarchie betrifft, hat Kimmich Strunz zufolge noch auf einem langen Weg vor sich: "Als Führungspersönlichkeit sehe ich ihn überhaupt noch nicht."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Kimmich saß zuletzt unter Ancelotti häufig auf der Bank, nachdem er unter dessen Vorgänger Pep Guardiola sowie in der Nationalmannschaft meist zum Stamm gehörte.

Mehr bei SPOX: FC Bayern: Die Themen auf dem Weg zur Schale | Rapid: Ein Schritt aus dem Abstiegssumpf? | Rudy nennt Wunschposition beim FC Bayern

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen