Bundesliga: Subotic: Gespräche mit Köln im April

Der 1. FC Köln wird wohl im April mit BVB-Leihgabe Neven Subotic Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit führen. Außerdem ist man auf der Suche nach potentiellen Neuzugängen für die Außenbahn. Osakos Verletzung ist wohl weniger schlimm als befürchtet.

Der 1. FC Köln wird wohl im April mit BVB-Leihgabe Neven Subotic Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit führen. Außerdem ist man auf der Suche nach potentiellen Neuzugängen für die Außenbahn. Osakos Verletzung ist wohl weniger schlimm als befürchtet.

"Was hier um ihn herum passiert, das ist ihm nicht gleichgültig", zitiert der kicker Sportdirektor Jörg Schmadtke mit Bezug auf Neven Subotic.

Der Klub wolle demnach im April mit dem vom BVB ausgeliehenen Innenverteidiger Gespräche führen, um zu sondieren, ob man ihn für einen längeren Verbleib begeistern könne oder sich anderweitig umsehen müsse.

Darüber hinaus sucht man mittelfristig nach Verstärkung auf der Außenbahn. Das Verletzungspech von Leonardo Bittencourt und Marcel Risse sorgt für entsprechenden Bedarf. Spieler wie Christian Clemens und Simon Zoller könnten zwar immer wieder Akzente setzen, die offensive Klasse der Kollegen jedoch nicht adäquat ersetzen.

Hoffnung besteht hingegen, dass sich die Knieverletzung von Yuya Osako, die er sich beim japanischen Nationalteam zuzog, als nicht so schlimm herausstellt: "Es scheint kein großer Schaden zu sein", so Schmadtke. Es erfolgt noch eine ausführliche Untersuchung des Gelenks in der Kölner "MediaPark Klinik".

Mehr bei SPOX: Hattrick! Modeste schießt Hertha ab | Köln: Alle Türen offen für Subotic | Subotic: "Junge, hier kannst du glücklich werden"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen