Bundesliga: Terodde: Erstes Tor kommt "bald"

Der VfB Stuttgart leidet derzeit unter anderem an einer kleinen Flaute von Simon Terodde . Der Stürmer ist allerdings optimistisch gestimmt, den Bann bald zu brechen.

Der VfB Stuttgart leidet derzeit unter anderem an einer kleinen Flaute von Simon Terodde. Der Stürmer ist allerdings optimistisch gestimmt, den Bann bald zu brechen.

Drei Spiele, zwei Tore: Der VfB ist durchschnittlich in die Saison gestartet. Bisher wartet Trainer Hannes Wolf auch noch auf einen Treffer von Torjäger Terodde. Dieser ist sich im Bild-Interview immerhin sicher, dass das erste Tor "bald" kommt: "Ich hätte schon gegen Mainz und Schalke eins machen können."

Nervös wird Terodde durch die Flaute allerdings nicht: "Schlimmer wär's, wenn ich vorne nur in der Luft hängen würde und der Mannschaft nicht helfen könnte." Er will "so locker wie möglich" bleiben und seine Chancen abwarten: "Es gibt in jedem Spiel Situationen, in denen du ein Tor machen kannst."

Die Torjägerkrone ist noch kein Thema für Terodde: "Ich glaube wieder an einen Zweikampf zwischen Lewandowski und Aubameyang." Und auch Ex-Stuttgarter Timo Werner hat er auf dem Zettel: "Ich finde, dass er schon in Stuttgart gut funktioniert hat. Ab und an hat ihm vielleicht das nötige Selbstvertrauen gefehlt."

Mehr bei SPOX: Eintracht Frankfurt: Da Costa und Besuschkow fehlen mehrere Wochen | Der nächste Spieltag in der Übersicht | Blitzstart nach der Pause! Schalke schlägt VfB

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen