Bundesliga: Tolisso und FCB streben wohl Trennung an

SPOX
Zwischen dem FC Bayern München und Corentin Tolisso stehen die Zeichen offenbar auf Trennung im Sommer. Wie die Sport Bild berichtet, seien sowohl der Verein als auch der Spieler an einem Verkauf nach Ablauf der Rückrunde interessiert. Bereits im Winter soll es ein Angebot von Manchester United gegeben haben.
Zwischen dem FC Bayern München und Corentin Tolisso stehen die Zeichen offenbar auf Trennung im Sommer. Wie die Sport Bild berichtet, seien sowohl der Verein als auch der Spieler an einem Verkauf nach Ablauf der Rückrunde interessiert. Bereits im Winter soll es ein Angebot von Manchester United gegeben haben.

Zwischen dem FC Bayern München und Corentin Tolisso stehen die Zeichen offenbar auf Trennung im Sommer. Wie die Sport Bild berichtet, seien sowohl der Verein als auch der Spieler an einem Verkauf nach Ablauf der Rückrunde interessiert. Bereits im Winter soll es ein Angebot von Manchester United gegeben haben.

Tolisso, der erst im Sommer 2017 für die damalige vereinsinterne Rekordsumme von 41,5 Millionen Euro von Olympique Lyon zum deutschen Rekordmeister gewechselt war, soll mit seiner aktuellen Dauerreservistenrolle beim FCB unter Trainer Hans-Dieter Flick sehr unzufrieden sein.

Der 25-Jährige machte seit der Amtsübernahme von Flick lediglich ein Bundesligaspiel von Beginn an und spielte in der Rückrunde nur 13 Minuten. Nur im DFB-Pokal gegen die TSG 1899 Hoffenheim spielte Tolisso über 90 Minuten durch.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die Bayern sind umgekehrt momentan kaum auf die Dienste des französischen Nationalspielers angewiesen. Hinter Joshua Kimmich, Thiago, Leon Goretzka, Thomas Müller und Philippe Coutinho ist Tolisso im Mittelfeldzentrum aktuell nur die Nummer sechs.

Bereits im Winter soll es nach kicker-Angaben eine Anfrage für Tolisso von Manchester United gegeben haben. Der FCB lehnte jedoch einen Wechsel auf Leihbasis bis zum Saisonende aufgrund der prekären Personallage und dem gefüllten Lazarett ab.

Um nun aber ein allzu teures Missverständnis zu vermeiden und finanzielle Mittel für die mögliche Transferoffensive bei Kai Havertz freizuschaufeln, könnte der FCB nach Bild-Angaben einen Verkauf im Sommer forcieren. Dieser sei auch im Sinne des Spielers. Einzig eine deutliche Leistungssteigerung in der Schlussphase der Saison könnte die Situation noch verändern.

Corentin Tolisso gegen RB Leipzig 90 Minuten auf der Bank

Tolisso verpasste aufgrund eines Kreuzbandrisses, den er sich am 16. September 2018 im Spiel gegen Bayer Leverkusen zuzog, große Teile der Vorsaison (vier Pflichtspiele, 81 Minuten) und gab im November des vergangenen Jahres gegenüber Le Parisien zu, dass ihn die Verletzung weiterhin belaste: "Zweifel existieren. Ich frage mich selbst viele Dinge: 'Wird mein Knie wieder, wie es war? Werde ich wieder so gut wie vor der Verletzung?'"

In dieser Spielzeit stand Tolisso 19-mal auf dem Feld, nach drei Bundesliga-Einsätzen über 90 Minuten an den ersten fünf Spieltagen gingen die Einsatzzeiten jedoch drastisch zurück. Unter Kovac-Nachfolger Hansi Flick setzte sich diese Entwicklung weiter fort.

Corentin Tolisso: Statistiken für den FC Bayern München und Olympique Lyon

Verein

Spiele

Minuten

Tore

Vorlagen

Gelbe Karten

FC Bayern München

63

3.492

14

10

6

Olympique Lyon

169

12.731

29

17

11

Mehr bei SPOX: FCB: Zweites Angebot für Ajax-Verteidiger?

Lesen Sie auch