Bundesliga: Wagner: "Einige Entwicklungen im Fußball sind nicht normal"

Sandro Wagner erlebt mit der TSG 1899 Hoffenheim derzeit einen echten Höhenflug. In einem Interview spricht der Stürmer über Entwicklungen im Fußball und der Welt, den FC Bayern München und seine Zukunft im Kraichgau.

Sandro Wagner erlebt mit der TSG 1899 Hoffenheim derzeit einen echten Höhenflug. In einem Interview spricht der Stürmer über Entwicklungen im Fußball und der Welt, den FC Bayern München und seine Zukunft im Kraichgau.

Im Interview mit dem kicker sprach Wagner unter anderem über das verlockende Angebot aus China, was der Stürmer aber ablehnte. "Das hat mich schon ein paar Tage beschäftigt, da es um sehr viel Geld ging und ich Familienvater bin", so Wagner, den solch große Summen nachdenklich stimmen.

"Einige Entwicklungen derzeit sind nicht normal. Seien es diese Wahnsinns-Summen, das ganze Geld oder aber auch der aktuelle Anstieg der Gewalt überall auf der Welt." Entsprechend schockiert zeigte sich der Hoffenheimer nach dem Anschlag auf den BVB-Bus und stellte fest, dass es "wichtigere Dinge als Fußball" gebe.

Darum hat Wagner auch seinen Frieden mit dem DFB-Team gefunden, nachdem er sich in der Vergangenheit einige Male enttäuscht über die Nicht-Nominierungen gezeigt hatte: "Ich bin sehr zufrieden und habe hoffentlich noch einige gute Jahre, wenn ich verletzungsfrei bleibe. Ich brauche kein Länderspiel zu meinem Glück."

"Haben nur positiven Druck"

Sein Glück scheint er dagegen im Kraichgau gefunden zu haben. Mit der TSG besteht sogar die Chance, sich direkt für die Champions League zu qualifizieren. "Hätte uns vor der Saison einer erzählt, ihr seid fünf Spieltage vor Schluss Dritter, hätten wir alle unterschrieben. Wir haben nun nur positiven Druck."

So scheint es auch keinen Zwang für Wagner zu geben, Hoffenheim zu verlassen. Zwar könnte er sich schon einen Wechsel zu seinem Herzensverein, den Bayern, vorstellen, sieht aber seine Zukunft in Hoffenheim. "Ich habe noch zwei Jahre Vertrag und viel Spaß hier. Ich fühle mich sehr wohl. Und ich habe es auch nicht weit nach München zu meiner Familie."

Wagner wechselte nach einer starken Saison im vergangenen Sommer von Darmstadt 98 nach Hoffenheim. Auch dort konnte er seine starken Leistungen bestätigen und verbuchte zwölf Treffer in 28 Einsätzen für die Kraichgauer.

Mehr bei SPOX: Bei Einzug in die Champions League: Hoffenheim will keine teuren Stars | Medien: Hoffenheim an ManCitys Iheanacho interessiert | Spieltag in Zahlen: Bayern ist Leipzigs Vater

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen