Bundesliga: Watzke über Dembele: "Transferwahrscheinlichkeit unter 50 Prozent"

Hans-Joachim Watzke spricht Klartext im Fall Ousmane Dembele . Dem BVB-Boss zufolge ist es wahrscheinlicher, dass Dembele bei Borussia Dortmund bleibt, als dass ein Transfer zum FC Barcelona zustande kommt .

Hans-Joachim Watzke spricht Klartext im Fall Ousmane Dembele. Dem BVB-Boss zufolge ist es wahrscheinlicher, dass Dembele bei Borussia Dortmund bleibt, als dass ein Transfer zum FC Barcelona zustande kommt.

"Ich sehe die Transferwahrscheinlichkeit von Dembele unter 50 Prozent. Ich sage aber nicht, wie weit darunter", sagte Watzke bei Sky. Wie der Verantwortliche ausführte, zeigt sich der BVB bei der Höhe der Ablöse nicht verhandlungsbereit.

Demnach habe der Pokalsieger der vergangenen Saison den Katalanen die geforderte Summe mitgeteilt, von der die Borussen nicht abweichen werden.

"Es gibt zwei Möglichkeiten: Barcelona zahlt die Summe, die wir haben wollen. Das ist nicht die Summe, die überall geschrieben wird. Wenn diese Summe zeitnah bezahlt wird, kann er gehen", erklärte Watzke.

Dembele müsste sich bei allen entschuldigen

"Sollte Barca nicht bereit sein, diese Summe zu bezahlen, bleibt Dembele Spieler von Borussia Dortmund. "Wenn sie nicht zahlen, ist er am 1.9. wieder da und ich bin mir sicher, dass er dann wieder spielen will", ergänzte der 58-Jährige.

Vor einer Wiedereingliederung in den Kader müsste sich der derzeit suspendierte Dembele bei allen Beteiligten entschuldigen. "Dass die Mannschaft sich von Ousmane distanziert, ist normal. Er müsste sich vor der Mannschaft und vor dem gesamten Verein entschuldigen. Ob das dann jemals wieder so wird, wie es war, weiß ich nicht", sagte Watzke.

BVB: Watzke kritisiert Barca

Zum FC Barcelona äußerte sich Watzke kritisch: "Ous tanzt uns ja nicht auf der Nase herum, er hat einfach seine Arbeit verweigert. Das ist eine neue Qualität. Da muss man sich auch mal über die Rolle des ruhmreichen FC Barcelona unterhalten."

Indirekt wies Watzke Barca eine Mitschuld beim Trainingsstreik von Dembele zu. "Am Mittwoch haben wir uns mit Vertretern von Barcelona getroffen. Die Vorstellungen waren weit auseinander. Dann kommt er ganz zufällig am Donnerstag nicht zum Training. Die zeitliche Abfolge ist schon auffällig", sagte Watzke und fügte an: "Das glauben sie doch selbst nicht, dass ein 20-Jähriger nicht zum Training kommt ohne das Wohlwollen des möglicherweise aufnehmenden Klubs."

Dembeles Statistik bei Borussia Dortmund

Wettbewerb Einsätze Tore Vorlagen Gelbe Karten Platzverweise
Bundesliga 32 6 13 7 -
Champions League 10 2 6 1 -
DFB-Pokal 6 2 2 2 -

Ousmane Dembele wechselte 2016 von Stade Rennes zu Borussia Dortmund und überzeugte beim BVB in der ersten Saison.

Mehr bei SPOX: Watzke: "Bundesliga sollte froh sein" | BVB: Zorc gibt Update im Dembele-Poker | Hoeneß: "...dann habe ich keine Achtung mehr"

 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen