Bundesliga: WAZ: Dahoud hat sich für BVB entschieden

Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach hat offenbar eine Entscheidung über seine Zukunft getroffen. Wie die WAZ berichtet, zieht es den umworbenen Mittelfeldspieler zu Borussia Dortmund.

Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach hat offenbar eine Entscheidung über seine Zukunft getroffen. Wie die WAZ berichtet, zieht es den umworbenen Mittelfeldspieler zu Borussia Dortmund.

Dem Bericht zufolge soll der BVB unter anderem den FC Liverpool ausgestochen haben. Goal-Informationen zufolge hatten die Reds allerdings ihr Interesse an Dahoud verloren.

Wie die WAZ weiter vermeldet, wollte Tuchel den 21-Jährigen bereits im vergangenen Sommer nach Dortmund lotsen.

Beim BVB soll Dahoud neben Weigl im Mittelfeld agieren, weil sich Gonzalo Castro, Shinji Kagawa, Raphael Guerreiro und Sebastian Rode "nicht nachhaltig aufdrängen konnten".

Offenbar besitzt Dahoud in Gladbach eine Ausstiegsklausel, die bei zehn Millionen Euro liegt, wobei diese Summe bei Nachzahlungen noch ansteigen könnte.

Dahoud, der in der Jugend zu Gladbach wechselte, absolvierte in der laufenden Saison bislang 19 Ligaspiele. Er erzielte darin ein Tor und bereitete vier weitere Treffer vor.

Mehr bei SPOX: Rode vor Trainings-Comeback beim BVB | Zorc: Schalke-Transfer "nie ausschließen" | Wiese: "Wenn ich da bin, gewinnen wir"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen