Bundesliga: Europameister poltert über Gregoritsch

Der dreifache Bundesliga-Meister und Europameister Mario Basler übt harsche Kritik am Verhalten von Michael Gregoritsch. Der ÖFB-Kicker wollte öffentlich seinen Abschied von seinem Verein FC Augsburg forcieren.
Der dreifache Bundesliga-Meister und Europameister Mario Basler übt harsche Kritik am Verhalten von Michael Gregoritsch. Der ÖFB-Kicker wollte öffentlich seinen Abschied von seinem Verein FC Augsburg forcieren.

Der dreifache Bundesliga-Meister und Europameister Mario Basler übt harsche Kritik am Verhalten von Michael Gregoritsch. Der ÖFB-Kicker wollte öffentlich seinen Abschied von seinem Verein FC Augsburg forcieren.

"Was denkt sich Gregoritsch eigentlich? So ein überragender Fußballer ist er auch nicht", polterte Basler im Sport1-Talk Doppelpass. "Ich kann mich nicht erinnern, dass irgendjemand vor 15, 20 Jahren wirklich mal seinen Wechsel erzwungen hätte", so der 50-Jährige.

"Wenn ich Stefan Reuter (Sportdirektor bei Augsburg, Amn.d.Red.), würde ich den Michael Gregoritsch jetzt einmal ein halbes Jahr lang auf die Tribüne setzen und sagen: ‚Jetzt guckst du dir mal jede Spiel von oben an, immerhin hast du noch zweieinhalb Jahre Vertrag!' Und im Sommer würde ich ihn dann verkaufen!"

Gregoritsch liebäugelt aufgrund mangelnder Spielpraxis mit einem Abschied vom FC Augsburg. Im Trainingslager mit der Nationalmannschaft ließ daber öffentlich seinen Unmut freien Lauf: "Für mich ist klar, dass ich im Winter weg will." Besonders der ex-Klub von Zlatko Junuzovic, Werder Bremen, ist seit einiger Zeit am Stürmer interessiert.

Mehr bei SPOX: Hertha-Coach vor Aus - Nachfolger Kovac? | Coutinho lobt Flick: "Fantastische Arbeit" | Covic will sich "null" mit BVB beschäftigen

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch