Bundesliga: Weigl über Titelkampf: "Wollen den Druck"

SPOX
Julian Weigl hat sich zum großen Saisonziel von Borussia Dortmund, dem Gewinn der Meisterschaft, geäußert. Im Winter spielte der zentrale Mittelfeldspieler noch mit Gedanken über einen möglichen Wechsel, jetzt ist er wieder Stammspieler und will mit dem BVB den Titel in Angriff nehmen.
Julian Weigl hat sich zum großen Saisonziel von Borussia Dortmund, dem Gewinn der Meisterschaft, geäußert. Im Winter spielte der zentrale Mittelfeldspieler noch mit Gedanken über einen möglichen Wechsel, jetzt ist er wieder Stammspieler und will mit dem BVB den Titel in Angriff nehmen.

Julian Weigl hat sich zum großen Saisonziel von Borussia Dortmund, dem Gewinn der Meisterschaft, geäußert. Im Winter spielte der zentrale Mittelfeldspieler noch mit Gedanken über einen möglichen Wechsel, jetzt ist er wieder Stammspieler und will mit dem BVB den Titel in Angriff nehmen.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den BVB.

Borussia Dortmund - News: Julian Weigl will den Meister-Druck

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der BVB hat für die Saison 2019/20 das klare Ziel Meisterschaft ausgesprochen. Für Julian Weigl ist das genau die richtige Ansage, auch wenn dadurch die Erwartungshaltung wächst. "Druck ist natürlich da - aber das wollen wir ja auch. Wir alle wollen dieses Ziel erreichen", sagte der 24-Jährige der Bild. "Ich finde es richtig, dass sie mit diesem Ziel vorangehen. Wenn wir den Titel holen wollen, müssen wir damit klarkommen."

Dass das große Ziel, Meister zu werden, mit einer Vorstellung wie beim 1:3 gegen Union Berlin in Gefahr gerät, weiß auch Weigl: "Es hatte in diesem Spiel niemand einen guten Tag. Man hat gemerkt, dass keiner das Team mitreißen konnte. Aber wir werden das ansprechen. Und grundsätzlich gibt's genügend Charaktere, die das bei uns können."

Am Samstag kommt es in der Liga zum Showdown gegen Leverkusen (15.30 Uhr im LIVETICKER) und Weigl weiß um die offensiven Fähigkeiten des Gegners. "Es wird für die Zuschauer ein sehr attraktives Spiel werden. Beide Teams stehen für Ballbesitz und viele Offensiv-Granaten. Ein offener Schlagabtausch", verspricht Weigl.

Borussia Dortmund - News: Julian Weigl über Wechselwunsch

Im Bild-Interview rechtfertigte sich Weigl über seinen offensichtlichen Wechselwunsch im vergangenen Winter: "Ich habe in der Winterpause die Hinrunde reflektiert und mich selber gefragt, wie sie war und wie die Aussichten für die Rückrunde sind. Daraufhin gab's Gespräche mit den Verantwortlichen, in denen ich ihnen gesagt habe, dass ich mich gern verändern würde". Aus dem Wechselwunsch wurde jedoch nichts, denn laut eigener Aussage "war der BVB dagegen".

Nun will Weigl in dieser Spielzeit in Dortmund wieder voll durchstarten - auch dank eines Gesprächs mit Lucien Favre. "Der entscheidende Moment war im Trainingslager in Bad Ragaz ein Gespräch zwischen dem Trainer und mir. Es war sehr gut. Er hat mir klar seine Meinung gesagt und wie sie sich in der vergangenen Saison über mich verändert hat", erklärte Weigl zuversichtlich. In den ersten drei Saisonspielen stand er jeweils in der Startelf.

Borussia Dortmund - News: Manuel Akanji wieder im Training

Gute Neuigkeiten aus der Dortmund-Abwehr: Wie die Ruhr Nachrichten vermelden haben, stand Manuel Akanji am Mittwoch wieder auf dem Trainingsplatz. Nach seinem Bänder-Teilriss im Sprunggelenk konnte der Schweizer mit Athletik-Coach Johannes Wieber eine Laufeinheit absolvieren.

Auch die beiden belgischen Schlüsselspieler Axel Witsel und Thorgan Hazard stehen seit Dienstag wieder auf dem Trainingsplatz und könnten bereits gegen Leverkusen zum Einsatz kommen.

BVB vor Champions-League-Auftakt: Barca ohne Messi?

Am kommenden Dienstag gastiert der FC Barcelona zum ersten Mal seit 1998 bei den Borussen im Signal Iduna Park. Dabei könnte der Top-Star der Katalanen schlechthin fehlen. Lionel Messi laboriert seit August an einer Wadenverletzung.

Ohne den argentinischen Ausnahmespieler ist der FC Barcelona holte der amtierende spanische Meister zum Saisonstart in drei Ligaspielen nur vier Punkte und steht damit nur auf dem achten Platz in der Tabelle.

Die kommenden Gegner für Borussia Dortmund

Datum

Wettbewerb

Gegner

14.09., 15.30 Uhr

Bundesliga

Bayer Leverkusen

H

17.09., 21 Uhr

Champions League

FC Barcelona

H

22.09., 18 Uhr

Bundesliga

Eintracht Frankfurt

A

28.09., 18.30 Uhr

Bundesliga

Werder Bremen

H

02.09., 18.55 Uhr

Champions League

Slavia Prag

A

Mehr bei SPOX: Götzes unklare Zukunft: Das Märchen von der Entspanntheit

Lesen Sie auch