Bundesliga: Wolfsburgs Rebbe: "Wir schießen keine Tore"

Die Saison des VfL Wolfsburg verlief bislang alles andere als nach Wunsch und nach der 0:6-Pleite gegen den FC Bayern wird die Abstiegsangst immer größer. Sportdirektor Olaf Rebbe nennt nun die Gründe für die schlechten Ergebnisse.

Die Saison des VfL Wolfsburg verlief bislang alles andere als nach Wunsch und nach der 0:6-Pleite gegen den FC Bayern wird die Abstiegsangst immer größer. Sportdirektor Olaf Rebbe nennt nun die Gründe für die schlechten Ergebnisse.

Der VfL liegt nur noch hauchdünn vor dem Relegationsplatz. Gründe gibt es dafür laut Rebbe einige, wie er im "Doppelpass" auf Sport1 verriet: "Wir hatten einen unruhigen Sommer.

Der Hauptgrund ist aber, dass wir keine Tore schießen. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison. Zuhause lassen wir zu viele Punkte liegen. Das fehlt uns jetzt."

Gerade in der aktuellen Situation sei es zudem problematisch, dass die Mannschaft vielleicht zu unerfahren sei: "Wir wünschen uns alle Stabilität. Wir wollen die Jungen einbauen, aber es ist eben schwer sie zu entwickeln, wenn man gegen den Abstieg spielt."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Allerdings bleibt Rebbe optimistisch und stellte klar: "Unter der Führung von Andries Jonker und Olaf Rebbe steigt der VfL Wolfsburg nicht ab! Wir müssen jetzt an uns glauben, weil wir wen Klassenerhalt schaffen wollen, alles andere zählt nicht."

Mehr bei SPOX: Favre oder Bilic Kandidaten in Leverkusen? | Strunz: "Sehe Kimmich nicht als Führungspersönlichkeit" | FC Bayern: Die Themen auf dem Weg zur Schale

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen