Bundesliga: Zahlreiche Interessenten für Eintracht-Goalie Heinz Lindner

Bei Eintracht Frankfurt ist Heinz Lindner nur die Nummer zwei. Im Sommer läuft der Vertrag des ÖFB-Goalies aus. Nun verriet sein Berater, dass es zahlreiche Interessenten geben soll.

Bei Eintracht Frankfurt ist Heinz Lindner nur die Nummer zwei. Im Sommer läuft der Vertrag des ÖFB-Goalies aus. Nun verriet sein Berater, dass es zahlreiche Interessenten geben soll.

Gerade einmal zwei Bundesliga-Spiele durfte Heinz Lindner seit seinen Abschied aus Österreich im Sommer 2015 für Eintracht Frankfurt absolvieren. An Einser-Goalie Lukas Hradecky gibt es einfach kein Vorbeikommen. Und da der Vertrag des ÖFB-Goalies im Sommer ausläuft, beginnt die Gerüchteküche zu brodeln.

Zusätzlich angeheizt wird das Thema nun von seinem Berater Max Hagmayr, der gegenüber 90min.de erzählte, dass es Interessenten für Lindner aus der ersten und zweiten deutschen Bundesliga, der Schweiz und Italien sowie auch aus Österreich geben würde.

Doch die Präferenzen Lindners dürften klar sein. "Er fühlt sich bereit dazu, in der ersten deutschen Bundesliga spielen zu können", stellt Hagmayr klar. Erste Gespräche wurden bereits geführt, aber noch könnte man nicht "konkret sagen, dass es zu einem Abschluss kommen wird", so der Spielerberater.

Mehr bei SPOX: Köln in der englischen Woche ohne Osako | Bier-Wette zwischen Frankfurt-Goalies | Nettospielzeit: Bayern spielt 8 Min. länger als HSV

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen