Bundesliga: Zieht es Bayerns Cuisance in die Heimat?

SPOX

Olympique Marseille zeigt offenbar Interesse an Mittelfeldspieler Michael Cuisance vom FC Bayern München. Außerdem: Lucas Hernandez gibt sein erstes Interview auf Deutsch. Hier erfahrt Ihr alle News und Gerüchte rund um den FCB.

FC Bayern, Gerüchte: Olympique Marseille mit Interesse an Michael Cuisance

Der französische Traditionsverein Olympique Marseille zeigt offenbar Interesse an Mittelfeldspieler Michael Cuisance vom FC Bayern München. Dies schreibt die L'Equipe. Demnach sei der ehemalige Gladbacher Wunschkandidat von OM-Trainer Andre Villas-Boas für das zentrale Mittelfeld.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Cuisance, der im vergangenen Sommer für zwölf Millionen Euro Ablöse vom Niederrhein an die Isar gewechselt war, soll zunächst für eine Spielzeit ausgeliehen werden, heißt es weiter. In München steht Cuisance noch bis 2024 unter Vertrag.

In seiner ersten Saison beim Rekordmeister schaffte der 20-Jährige den Durchbruch nicht. 212 Einsatzminuten sammelte er in acht Partien für den FCB in der Bundesliga. Außerdem lief er einmal im DFB-Pokal und fünfmal für die Reserve in der 3. Liga auf.

FCB, News: Lucas Hernandez gibt erstes Interview auf Deutsch

Lucas Hernandez hat sein erstes Interview auf Deutsch gegeben. "Ich lerne nicht nur die Sprache, sondern auch die Kultur. Auch für die Integration hilft es natürlich", sagte Hernandez dem vereinseigenen TV-Sender.

"Deutsch ist eine sehr schwierige Sprache, aber ich lerne step by step", so der Franzose weiter. Der 80-Millionen-Mann kann sich zudem noch gut an seine ersten Worte auf Deutsch erinnern: "Servus, wie geht's?"

Bayern-Trainer Hansi Flick äußerte sich erst kürzlich zu den zahlreichen Wechsel-Gerüchten rund um den Rekord-Transfer des FC Bayern. "Ich kenne die Schlagzeilen nicht, ich kümmere mich darum auch nicht. Er steht bei uns unter Vertrag. Er hatte verletzungsbedingt keine einfache Zeit. Er hat dadurch auch einfach keinen Rhythmus und die aktuelle Viererkette macht es aktuell sehr gut", sagte der FCB-Coach auf einer Pressekonferenz.

Flick bat erneut um Geduld für seinen Schützling. "Lucas ist ein absoluter Profi, der 100 Prozent im Training gibt. Er konnte leider nicht alle taktischen Dinge mitmachen. Ich bin mit ihm soweit zufrieden", erklärte der 55-Jährige und sprach ihm das Vertrauen aus.

Bundesliga: Bayern-Stürmer Robert Lewandowski ist "Spieler der Saison 2019/20"

Angreifer Robert Lewandowski vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München ist zum "Spieler der Saison 2019/2020" in der Bundesliga gewählt worden. Bei der Abstimmung, an der neben den Fans auch ausgewählte Experten teilgenommen haben, setzte sich der 31-Jährige gegen Jadon Sancho (Borussia Dortmund) und Kai Havertz (Bayer Leverkusen) durch.

Nominiert waren alle in dieser Saison ausgezeichneten "Spieler des Monats", zu denen neben Lewandowski, Sancho und Havertz außerdem Amine Harit (Schalke 04), Serge Gnabry (FC Bayern), Timo Werner (RB Leipzig) und Erling Haaland (Borussia Dortmund) gehörten.

Die Meisterfeier des FC Bayern heute im Liveticker

Der FC Bayern konnte die achte deutsche Meisterschaft in Folge bereits eintüten. Gegen den VfL Wolfsburg bestreitet der FCB sein letztes Bundesliga-Spiel, danach wird die Meisterschale überreicht.

Hier bei SPOX könnt Ihr das Spiel sowie die Feierlichkeiten im Liveticker verfolgen.

FC Bayern trauert um Landauer-Neffen Uri Siegel

Der Bayern München trauert um Ulrich "Uri" Siegel. Wie der Rekordmeister am Samstag mitteilte, verstarb der Neffe des langjährigen Vereinspräsidenten Kurt Landauer am Freitag im Alter von 97 Jahren.

"Mit Uri Siegel ging der letzte Nachkomme unseres Ehrenpräsidenten Kurt Landauer von uns. Er wird dem FC Bayern fehlen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Siegel galt als einer der letzten jüdischen Überlebenden des Holocausts, die München noch aus der Zeit vor der Machtübernahme der Nationalsozialisten kannte. Rummenigge erklärte: "Über viele Jahre stand er dem Präsidium und dem Vorstand des FC Bayern vertrauensvoll und verlässlich beratend zur Seite, wofür wir ihm zu großem Dank verpflichtet sind."

Bundesliga: Die Tabelle vor dem 34. Spieltag

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

33

96:32

64

79

2.

Borussia Dortmund

33

84:37

47

69

3.

RB Leipzig

33

79:36

43

63

4.

Borussia M'gladbach

33

64:39

25

62

5.

Bayer Leverkusen

33

60:44

16

60

6.

Wolfsburg

33

48:42

6

49

7.

TSG Hoffenheim

33

49:53

-4

49

8.

SC Freiburg

33

44:47

-3

45

9.

Eintracht Frankfurt

33

56:58

-2

42

10.

Hertha BSC

33

47:57

-10

41

11.

Schalke 04

33

38:54

-16

39

12.

1. FC Union Berlin

33

38:58

-20

38

13.

1. FSV Mainz 05

33

44:64

-20

37

14.

1. FC Köln

33

50:63

-13

36

15.

FC Augsburg

33

44:61

-17

36

16.

Fortuna Düsseldorf

33

36:64

-28

30

17.

Werder Bremen

33

36:68

-32

28

18.

SC Paderborn 07

33

35:71

-36

20

Mehr bei SPOX: FCB-Pressekonferenz mit Flick im Liveticker

Lesen Sie auch