Bundesliga: Zorc: Hummels kein Philosophie-Bruch

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc sieht in der Verpflichtung von Mats Hummels keinen Bruch mit der Philosophie des Klubs. Ömer Toprak will sich dem Konkurrenzkampf stellen. Paul Besong wird den BVB verlassen. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum BVB.
Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc sieht in der Verpflichtung von Mats Hummels keinen Bruch mit der Philosophie des Klubs. Ömer Toprak will sich dem Konkurrenzkampf stellen. Paul Besong wird den BVB verlassen. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum BVB.

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc sieht in der Verpflichtung von Mats Hummels keinen Bruch mit der Philosophie des Klubs. Ömer Toprak will sich dem Konkurrenzkampf stellen. Paul Besong wird den BVB verlassen. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News: Michael Zorc erklärt Transfer von Mats Hummels

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat im kicker die Pläne mit Rückkehrer Mats Hummels erklärt. "Da weißt du, was du kriegst. Mats weiß, wie es geht und er weiß, wie die Dinge zu Ende geführt werden", erklärte Zorc. Einen Bruch mit der Vereinsphilosophie sehe er deshalb in der Verpflichtung des 30-Jährigen nicht.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Wir werden immer Toptalente suchen und entwickeln", versprach Zorc. Zumal er betonte: "Mit 30 gehört man nicht zum alten Eisen." Vielmehr soll Hummels mit seiner Erfahrung dem jungen Dortmunder Team weiterhelfen und auch im angekündigten Kampf um die Meisterschaft zum Trumpf werden.

Zorc nannte den Wechsel des Verteidigers einen "Aufbruch" und einen "mutigen Schritt." Fehlenden Hunger befürchte der Funktionär definitiv nicht: "Er hätte es sich in München auch bequem machen können. Er weiß genau, dass er Topleistungen abliefern muss." Der Medizincheck wird als letzter Schritt des Transfers für Mittwoch erwartet.

BVB, News: Ömer Toprak will Konkurrenzkampf mit Mats Hummels annehmen

Borussia Dortmund Ömer Toprak will den Klub nicht kampflos verlassen. Der Innenverteidiger gab im kicker an, sich der Konkurrenz rund um Rückkehrer Mats Hummels in der kommenden Saison stellen zu wollen: "Mats Hummels ist ein Weltklassespieler, aber ich will um meine Chance kämpfen."

Dass er kämpfen könne, habe er in den "vergangenen zehn Jahren oft genug bewiesen", führte Toprak an. Durchaus könnte das Rennen um die Nummer drei hinter Hummels und Manuel Akanji offen sein. Der kicker vermeldet, dass Dan-Axel Zagadou, Abdou Diallo und auch Leonardo Balerdi allesamt umstritten seien.

Zagadou soll bei Trainer Lucien Favre aufgrund seiner Aussetzer keinen guten Eindruck hinterlassen haben, während Diallo die hohe Ablöse an den 1. FSV Mainz 05 im Sommer 2018 noch nicht vollends rechtfertigen konnte und zuletzt als Linksverteidiger eingesetzt wurde. Balerdi fehlt noch die Feuerprobe bei den Profis.

Der Sommerfahrplan von Borussia Dortmund

Datum

Programm

3. Juli

Trainingsauftakt

12. Juli

Testspiel beim FC Schweinberg

15. - 21. Juli

USA-Reise

17. Juli

Testspiel gegen die Seattle Sounders

19. Juli

Testspiel gegen den FC Liverpool

27. Juli - 3. August

Trainingslager Bad Ragaz

3. August

Supercup gegen Bayern

BVB, Gerücht: Paul Besong sagte Borussia Dortmunds U23 ab

Borussia Dortmunds Bemühen um Paul Besong war wohl ergebnislos. "Keine Chance", sieht Ingo Preuß als Teammanager der U23 mehr auf eine Verlängerung des 18-jährigen Stürmers. Das gab er gegenüber den Ruhrnachrichten an. Dabei seien erste Gespräche zwischen beiden Parteien "sehr, sehr gut" verlaufen.

Der Spielerberater habe dem BVB am Wochenende mitgeteilt, dass Besong seine Zukunft nicht mehr in Dortmund sehe: "Wir haben eigentlich geglaubt, dass sich Paul nach unserem herausragenden Gespräch für den BVB entscheiden würde."

Bei Borussia Dortmund und U23-Trainer Edin Terzic blieb ein schales Gefühl zurück. Der Spieler war wohl einer Verlängerung über 2019 hinaus nicht abgeneigt: "Edin und ich hatten am Ende des Gesprächs das Gefühl, er wollte zusagen, wurde aber vom Berater gestoppt."

Besong, Jahrgang 2000, entstammt der Jugendarbeit der Borussia. Im Sommer 2017 rückte er in die U19 auf. In der abgelaufenen Saison kam er aufgrund einer Knieverletzung kaum zum Einsatz. Gegen Ende der Saison gelangen ihm aber sechs Tore in sieben absolvierten Spielen. Im Finale der U19-Bundesliga traf er doppelt gegen den VfB Stuttgart.

Mehr bei SPOX: FCB-Fans bereuen Hummels' BVB-Wechsel

Lesen Sie auch