Hazard fehlt Real wieder lange! Burger King witzelt

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Das Arbeitsverhältnis zwischen Eden Hazard und Real Madrid ist bislang ein einziges Missverständnis.

Zwar traf der Belgier am 23. Januar beim 4:1 gegen Deportivo Alavés und Ende Oktober beim 4:1 gegen Huesca, ansonsten verläuft auch diese Saison wieder enttäuschend – auch wegen Muskelverletzungen und einer Corona-Erkrankung.

Insgesamt hat Hazard seit seinem Wechsel vom FC Chelsea im Juli 2019 für die Königlichen gerade einmal 35 Partien absolviert (vier Tore, sieben Assists). So schnell kommt auch keine weitere Partie hinzu. Denn wie Real am Mittwoch bekannt gab, hat sich Hazard eine Muskelverletzung im linken Bein zugezogen.

In den spanischen Medien wird bereits über eine Pause von vier bis sechs Wochen spekuliert.

Kein Wunder, dass der Offensivspieler immer wieder zum Ziel von Häme wird. Der neueste Angriff kam am Dienstag von der Fast-Food-Kette Burger King.

Burger King veralbert Hazard

Der spanische TV-Sender El Chiringuito schrieb auf Twitter, dass Hazard am Dienstag nicht mit der Mannschaft trainiert habe und fragte: "Warum?"

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Burger King stellte daraufhin eine Vermutung auf.

Hazard sei nicht zum Training gekommen, weil er es vorgezogen habe, in ein Restaurant der Fast-Food-Kette zu gehen, um ein 2-für-1-Angebot zu nutzen.

Der 30-Jährige hatte in Madrid schon einige Male mit Übergewicht zu kämpfen. Der Tweet sorgte für mächtig Aufsehen und wurde bis 22.15 Uhr am Dienstagabend bereits knapp 11.000 Mal retweetet und mit 41.000 Likes versehen. Unter den Kommentaren gab es aber auch viele kritische Stimmen.

In Wirklichkeit hängt Hazards Fehlen aber mal wieder mit einer Verletzung zusammen, obwohl er am Mittwochmittag laut Realtotal wieder am Training teilgenommen hatte.