BVB: Achraf Hakimi wird nach Madrid zurückkehren, "wenn Real es möchte"

Goal.com

Achraf Hakimi von Borussia Dortmund hat sich in einem Interview mit Telefoot zu seiner Zukunft geäußert und hätte kein Problem damit, nach dem Ablauf seiner Leihe im Sommer zu Real Madrid zurückzukehren.

"Real Madrid ist ein Klub, den ich mein Zuhause nenne", erklärte der algerische Nationalspieler. "Ich habe es dort sehr genossen und habe etliche Spiele bestritten. Wenn Real möchte, dass ich zurückkehre, werde ich zurückkommen."

FC Bayern mit Chancen auf Hakimi-Transfer?

Der Vertrag des gebürtigen Madrilenen in der spanischen Hauptstadt läuft noch bis 2022. Allerdings macht der BVB auch keinen Hehl daraus, Hakimi gerne fest verpflichten zu wollen. Und auch Bundesliga-Konkurrent FC Bayern München hat angeblich bereits sein Interesse bekundet.

Sollte es also nicht nach Madrid gehen, könnte ein Wechsel an die Isar durchaus denkbar sein. "Wenn dem [eine Rückkehr zu Real, d.Red.] nicht so sein sollte, werde ich bei einem anderen großen Klub das nächste Kapitel schreiben", kündigte Hakimi bereits an.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch