Der BVB bei Amazon: Bilder aus dem Heiligtum

SID
Der BVB bei Amazon: Bilder aus dem Heiligtum
Der BVB bei Amazon: Bilder aus dem Heiligtum

Marco Reus war es manchmal etwas zu nah. "Die Kabine ist eigentlich das Heiligtum einer großen Mannschaft, von daher war da etwas Anspannung", sagte der Fußballer des Jahres nach der Premiere der Amazon-Doku "Inside Borussia Dortmund" im Stadion des BVB. 
Vor 2000 Fans und 1000 weiteren Gästen, darunter seine Profis, präsentierte der BVB am Mittwochabend die vierteilige Serie, die im Stile der Dokumentationen "All Or Nothing" oder "Hard Knocks" über Manchester City oder Mannschaften aus der National Football League (NFL) ganz nah dran an Mannschaft und Trainerteam ist. 
"Es war eine coole Erfahrung. Aber schlussendlich hat man gar nicht bemerkt, dass sie dabei waren", berichtete Torhüter Roman Bürki über das Team des bekannten Filmemachers Aljoscha Pause. In ganz entscheidenden Situationen wie beispielsweise Krisensitzungen oder bei Taktikbesprechungen blieben die Türen verschlossen.
Pünktlich zum Bundesligastart am Freitag (16. August) ist der erste Teil der Doku bei Amazon Prime zu sehen, bis zum 13. September folgt wöchentlich eine weitere Folge.



Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch