BVB angeblich ebenfalls im Rennen um Schalkes Alexander Nübel - ablösefreier Wechsel nach Dortmund?

Goal.com
Die Knappen haben einen neuen, jungen Kapitän: Keeper Alexander Nübel führt sie 2019/20 aufs Feld.

Schalke 04: Alexander Nübel ist neuer Kapitän

Die Knappen haben einen neuen, jungen Kapitän: Keeper Alexander Nübel führt sie 2019/20 aufs Feld.

Borussia Dortmund hat angeblich auch Interesse an Alexander Nübel vom FC Schalke 04. Im kommenden Sommer könnte sich ein Transfer-Poker im Streit um den ablösefreien Torwart mit dem FC Bayern München und RB Leipzig entwickeln.

Wie die Sport Bild berichtet, plant Nübel damit, seinen Vertrag 2020 auslaufen lassen und S04 damit ablösefrei verlassen. Das Handgeld, entsprechend hoch, könnte aus Dortmund, Leipzig oder München kommen. Alle drei Klubs sollen großes Interesse an einer Verpflichtung haben.

Nachdem Leipzig und der FC Bayern schon länger gehandelt werden, ist der BVB allem Anschein nach neu im Poker. Dem Bericht zufolge ist Roman Bürki in Dortmund nicht unantastbar. Wie allerdings die Fans beider Lager auf einen Wechsel Nübels zum Lokalrivalen reagieren würden, ist abzuwarten.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Schalke 04: Alexander Nübel denkt offenbar nicht ans Ausland

RB Leipzig soll bereits in diesem Sommer ein Angebot für Nübel abgegeben haben. 15 Millionen Euro soll es betragen haben, letztlich lehnte Nübel aber wohl ab. Ebenso sollen die internationalen Interessenten Atletico Madrid, Paris Saint-Germain und Tottenham Hotspur kein Thema für den 22-Jährigen sein.

Der FC Schalke 04 hofft derweil weiter auf eine Verlängerung und soll Nübel zuletzt ein Angebot bis 2023 oder 2024 vorgelegt haben. Sein Gehalt würde von 600.000 Euro pro Jahr auf bis zu drei Millionen Euro steigen. Nübel ist dem Bericht zufolge allerdings eher auf das große Handgeld im Sommer 2020 aus. 

Lesen Sie auch