BVB-Derbyheld Weidenfeller: "Schalke soll erstklassig bleiben"

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Selbst der Dortmunder Derby-Rekordspieler Roman Weidenfeller leidet vor dem 180. Duell mit Schalke 04 am Samstag (18.30 Uhr/Sky) mit dem sonst so verhassten Erzrivalen. "Ich würde mir sehr wünschen, dass Schalke erstklassig und das Derby ein fester Bestandteil der Fußball-Bundesliga bleibt", sagte der Weltmeister von 2014 dem SID am Freitag.

Weidenfeller hat für die Borussia 24 Revierderbys gespielt, so viele wie sonst nur das Schalke-Idol Klaus Fichtel. Er erlebte legendäre Siege und brutale Niederlagen, auch beim schier unglaublichen 4:4 nach 4:0-Führung stand er 2017 im BVB-Tor.

So weit, dem Tabellenletzten einen Heimsieg am Samstag zu wünschen, geht die "Liebe" zu den Königsblauen jedoch selbstverständlich nicht: "Natürlich wollen wir den Auswärtssieg, da wir die drei Punkte für den Kampf um die Champions-League-Qualifikation brauchen", sagte Weidenfeller (40): "Das ist klar."