• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

BVB mit DFB-Verteidiger fast einig?

·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
BVB mit DFB-Verteidiger fast einig?
BVB mit DFB-Verteidiger fast einig?

Borussia Dortmund steht offenbar vor der Verpflichtung eines deutschen Nationalspielers.

Der BVB ist sich mit dem Verteidiger Marcel Halstenberg von RB Leipzig weitgehend einig, berichten die RuhrNachrichten. Demnach seien nur noch Details zwischen dem 29-Jährigen und dem Verein zu klären. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Im Raum stehen dem Bericht zufolge ein Dreijahresvertrag und ein Gehalt von fünf Millionen Euro. Dortmund und RB sollen sich derweil noch nicht ganz so nahe sein bei den Verhandlungen um die Ablöse. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Rund zehn Millionen Euro könnten als Basisvertrag für Halstenberg fließen, der bei RB nur noch ein Jahr Vertrag hat und zuletzt nicht mehr immer erste Wahl war. Gerüchte um einen Wechsel zum BVB, wo er schon in der U23 spielte, gibt es schon länger.

Erst Delaney, dann Halstenberg - noch zwei BVB-Transfers?

Wegen diverser Verletzungen ist die Pesonaldecke beim BVB in der Verteidigung derzeit etwas dünn. Halstenberg könnte sowohl als Außenverteidiger wie auch in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen.

Abhängig ist der Transfer womöglich von einem anderen, bevorstehenden Deal. Dortmund will mit Thomas Delaney erst noch einen Spieler verkaufen, bevor erneut eingekauft wird.

Delaney ist beim FC Sevilla im Gespräch, auch hier sollen die Gespräche weit fortgeschritten sein.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.