BVB: Einsatz von Reus und Sancho weiter fraglich - Zorc fordert "Männerfußball"

BVB: Einsatz von Reus und Sancho weiter fraglich - Zorc fordert "Männerfußball"
BVB: Einsatz von Reus und Sancho weiter fraglich - Zorc fordert "Männerfußball"

Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund bangt im Bundesliga-Schlager am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Titelverteidiger Bayern München weiter um den Einsatz von Kapitän Marco Reus und des englischen Nationalspielers Jadon Sancho. Reus laboriert an einer Sprunggelenksverletzung, der 19-jährige Sancho hatte am Dienstag beim 3:2-Sieg in der Champions League gegen Inter Mailand eine Oberschenkelzerrung erlitten.
"Bei beiden müssen wir warten, wir wissen nicht, ob es klappt oder nicht", sagte Trainer Lucien Favre am Donnerstag auf der Pressekonferenz. Eine Entscheidung über einen Einsatz von Reus und Sancho gegen den FC Bayern soll erst kurzfristig vor dem Spiel fallen.
In Anbetracht der letzten Pleiten in München (0:5 und 0:6) meinte Sportdirektor Michael Zorc: "Das ist eine Horrorbilanz, da brauchen wir nicht viel über Taktik sprechen. Die müssen Männerfußball spielen, wir müssen Kerle sein. Das wird das Entscheidende sein. Wir müssen dagegenhalten, da ist die Forderung an unsere Mannschaft, da müssen wir anders auftreten als zuletzt in München."
Großen Respekt hat der BVB vor Bayern-Torjäger Robert Lewandowski, der einst den Dress der Borussia getragen hatte. Favre: "Wir kennen die Fähigkeiten von Lewandowski, er ist brandgefährlich im Strafraum. Was er macht, ist große Klasse."



Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch