BVB zu Geldstrafe verurteilt

BVB zu Geldstrafe verurteilt
BVB zu Geldstrafe verurteilt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Borussia Dortmund wegen unsportlichen Verhaltens von Fans mit 22.000 Euro Strafe belegt.

Im Rahmen des Bundesligaspiels beim 1. FC Köln am 20. März wurden innerhalb des Gästebereiches insgesamt 22 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.