BVB - Lukasz Piszczek: "Gab immer Gerüchte, dass Real Madrid interessiert sei"

Goal.com

BVB-Außenverteidiger Lukasz Piszczek hat verraten, dass er in der Vergangenheit des Öfteren mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht worden ist. "Es gab immer Gerüchte, dass Real an mir interessiert sei", erklärte der 35-Jährige im Interview mit dem kicker (Montagsausgabe).

Konkret wurde es dennoch nie. "Direkte Kontakte gab es nie. Vielleicht hat der BVB das damals geblockt, um meinen Weggang zu verhindern", ergänzte der Pole.

BVB: Piszczek verlängerte Vertrag bis 2021

Der Vize-Kapitän, der am Samstag beim knappen 1:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf seinen 250. Bundesligaeinsatz für die Schwarz-Gelben feierte, verlängerte erst jüngst seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr. 2010 wechselte Piszczek von Hertha BSC nach Dortmund und würde am Ende seiner Vertragslaufzeit auf elf Jahre BVB zurückblicken.

Wie es mit Piszczek danach weitergeht, ist derzeit offen. In der laufenden Spielzeit kommt der ehemalige polnische Nationalspieler bislang wettbewerbsübergreifend auf 35 Pflichtspiele (ein Tor). 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch