BVB: Sportdirektor Michael Zorc bestätigt "gute Gespräche" mit Roman Bürki wegen Vertragsverlängerung

Goal.com

Die Vertragsverlängerung von Borussia Dortmunds Stammtorhüter Roman Bürki (29) rückt offenbar immer näher. Nachdem die Verhandlungen in den vergangenen Wochen auch aufgrund der Corona-Pause ausgesetzt waren, vermeldete Sportdirektor Michael Zorc nun Fortschritte.

"Wir befinden uns in guten Gesprächen", sagte Sportdirektor Michael Zorc dem kicker bezüglich einer Verlängerung des derzeit bis 2021 datierten Kontrakts des Schweizers. Bisher sprach Zorc lediglich von "Gesprächen".

Zuletzt war von mehreren Medien übereinstimmend berichtet worden, dass der Schweizer bereits einen neuen Kontrakt vorliegen habe. Da in der Zwischenzeit keine Vollzugsmeldung folgte, wurde auch der FC Chelsea mit Bürki in Verbinduing gebracht.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

BVB-Vertragsverlängerung für Bürki oberste Priorität

Unter anderem das Schweizer Boulevardblatt Blick vermeldete allerdings, dass es sich bei dem von der Sun gestreuten Gerücht lediglich um lose Spekulationen handele und eine Vertragsverlängerung beim BVB für Bürki oberste Priorität habe.

Bürki spielt seit 2015 bei der Borussia, nachdem er sich mit starken Leistungen für den SC Freiburg ins Blickfeld der Top-Vereine gespielt hatte. Der BVB zahlte 3,5 Millionen Euro für den neunfachen Nationalspieler, der im kommenden Spiel bei Fortuna Düsseldorf (Samstag ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) seinen 100. Sieg in der Bundesliga feiern könnte.

Lesen Sie auch