BVB-Trainingsstart: Moukoko kommt als Erster und zu Fuß

Lukas Rott, Holger Luhmann
·Lesedauer: 1 Min.

Da ist jemand hochmotiviert! Super-Youngster Youssoufa Moukoko erschien am Donnerstag als Erster zum Trainingsauftakt von Borussia Dortmund.

Bereits um 7.15 Uhr tauchte der 15-Jährige auf dem Trainingsgelände im Dortmunder Stadtteil Brackel zum Coronatest auf. Zusammen mit BVB-Talent Ansgar Knauff kam Moukoko zu Fuß.

Moukoko soll in der neuen Saison an die Profis herangeführt werden, könnte sogar sein Debüt in der ersten Mannschaft geben.

"Wir wollen ihn in den Kader integrieren, damit er lernt mit Profis zu spielen", hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc zuletzt erklärt.

Neben Moukoko hatte Trainer Lucien Favre auch den 18 Jahre alten Knauff in den Profi-Kader befördert.

Eine gute halbe Stunde nach Moukoko traf Neuzugang Jude Bellingham am Trainingsgelände ein.

Der 17-Jährige wurde von seiner Mutter Denise mit dem Auto gebracht.

Damit sich Bellingham so schnell und gut wie möglich in Dortmund einlebt, wird er in der Anfangsphase von seiner Familie begleitet und unterstützt.

Der BVB hatte Bellingham für 23 Millionen Euro vom Premier-League-Klub Birmingham City verpflichtet.

Auch Sancho dabei

Jadon Sancho, der weiter hartnäckig mit Manchester United in Verbindung gebracht wird, nahm ebenfalls am Saisonauftakt der Schwarz-Gelben teil.

Sancho fuhr als Beifahrer bei Dan-Axel Zagadou mit.

Die BVB-Bosse hatten zuletzt klargemacht, Sancho nicht unter einer Ablöse von 120 Millionen Euro zu verkaufen. Der Vertrag des 20-Jährigen in Dortmund läuft noch zwei Jahre.