BVB-Trikot verursacht Probleme

BVB-Trikot verursacht Probleme
BVB-Trikot verursacht Probleme

Das Geheimnis ist endgültig gelüftet.

Der BVB hat sein Trikot für die nächste Saison vorgestellt. Zuvor gingen bereits Bilder von dem Outfit nach einem Leak umher. Das Shirt nimmt Bezug auf die Geschichte des Vereins. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Auf der Vereinnseite schreibt Borussia Dortmund: „Wir blicken durch die Fenster des Spiegelsaals im Wildschütz und sehen, wie 18 junge Männer als Produkt einer Rebellion den Ballspielverein Borussia am Borsigplatz gründen. Trotz aller Hindernisse ließen sich die Gründerväter nicht von ihrem Vorhaben abbringen und legten so den Grundstein für die Werte des Vereins.“

Dortmund-Trikot mit schwarz-gelben Streifen

Weiter heißt es: „Mehr als 100 Jahre später schwenken wir von der Wiege des BVB in den Signal Iduna Park. Wir sehen das neue Heimtrikot für die Saison 2022/23 und erspähen: Tradition und Moderne – und die Fenster des Wildschütz. Sie sind als Muster in das Trikot eingearbeitet und verbinden die Vergangenheit mit der Gegenwart.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Im Nacken des Oberteils ist ein Satz zu erkennen. „Borussia verbindet“ steht dort.

„Der Schriftzug ist unsere Erinnerung, dass wir alle Widerstände überwinden können, wenn wir zusammenhalten“, erklärt der BVB.

  • „Die Dortmund-Woche“, der SPORT1 Podcast zum BVB: Alle Infos rund um Borussia Dortmund - immer dienstags bei SPORT1 App, auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

BVB-Trikot mit Lieferengpässen

Nur eine halbe Stunde nach der Veröffentlichung des neuen Trikots vermeldete der Klub bereits Lieferengpässe.

Frauenshirts, Baby-Sets in den Größen 62-86 sowie Torwarttrikots und -hosen für Kinder und Erwachsene sind betroffen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Diese Versionen werden laut BVB voraussichtlich Ende Mai ausgeliefert. Die neuen Torwarttrikots werden im Juni vorgestellt und können dann bestellt werden.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.