BVB zieht Kaufoption für Mangala nicht

Diversen Medienberichten zufolge schließt sich Orel Mangala den Schwaben an. Damit hätten die Aufsteiger ihren ersten Neuzugang verbucht.

Borussia Dortmund zieht die Kaufoption für den 19-jährigen Orel Mangala in Höhe von zwei Millionen Euro nicht. Das belgische Nachwuchstalent ist vom RSC Anderlecht ausgeliehen und spielt in Dortmunds U-19.

In der A-Junioren-Bundesliga hat der zentrale Mittelfeldspieler bisher 22 Spiele bestritten, in denen er viermal getroffen und vier Vorlagen gegeben hat. 

Der französischen Zeitung La Derniere Heure zufolge verzichtet die Borussia darauf, die Summe zu bezahlen. Stattdessen verfügen die Dortmunder über mehrere Alternativen auf der zentralen Mittelfeld-Position. Zudem kommt Mahmoud Dahoud im Sommer aus Gladbach, der auf der gleichen Position wie der belgische U-19-Nationalspieler eingesetzt werden kann.

Interessenten für Mangala gibt es aus Hoffenheim, Stuttgart und Schalke. Der Belgier besitzt in Anderlecht noch einen Vertrag bis 2018.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen