Campos bittet um Geduld mit Renato Sanches: "Lille ist nicht Bayern München"

Renato Sanches tut sich in Lille noch schwer. Sportdirektor Campos ist aber sicher: Die Zeit des Portugiesen wird noch kommen.
Renato Sanches tut sich in Lille noch schwer. Sportdirektor Campos ist aber sicher: Die Zeit des Portugiesen wird noch kommen.

Sportdirektor Luis Campos von der OSC Lille hat bei der Personalie Renato Sanches um Geduld gebeten und prophezeit, dass die Zeit des Portugiesen beim Ligue-1-Klub noch kommen werde.

"Der Spieler hat eine ganz andere Realität erlebt, Lille ist nicht Bayern München. Er wird mit uns wachsen. Ich bin sicher, Renato wird uns viel bringen. Wir geben ihm Zeit zu wachsen", so der Campos im Gespräch mit RMC.

Lille-Boss über Renato Sanches: "Hat seit zwar Jahren nicht mehr viel gespielt"

Sanches, der vor der Saison 2019/20 vom FC Bayern zum Vizemeister Frankreichs kam, konnte bei seinem neuen Arbeitgeber bisher noch nicht wirklich Fuß fassen. Campos hat dafür allerdings eine ganz einfache Erklärung: "Er ist ein Spieler, der in einer laufende Maschine angekommen ist. Er hat seit zwei Jahren nicht mehr viel gespielt. Wir haben ihn nicht verpflichtet, um ihn zum besten Spieler der französischen Liga zu machen."

Im bisherigen Saisonverlauf stand der Mittelfeldspieler, der mit Portugal 2016 Europameister wurde, viermal für die Nordfranzosen auf dem Rasen, dreimal durfte er von Beginn an ran. Für den 22-Jährigen überwies Lille im Sommer rund 20 Millionen Euro Ablöse an die Isar.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch