Carlo Ancelotti peilt Premier-League-Rückkehr an

Goal.com

Startrainer Carlo Ancelotti hat nochmals bekräftigt, dass es im Oktober zwischen ihm und dem englischen Ex-Rekordmeister FC Liverpool keinen Kontakt gab. Der ehemalige Chelsea-Trainer kann sich in Zukunft allerdings ein erneutes Engagement in der Premier League sehr gut vorstellen.

Medienberichten zufolge war Carlo Ancelotti eigentlich der Wunschkandidat der Reds für die Nachfolge des entlassenen Brendan Rodgers. Der Italiener, der bis zum Sommer Real Madrid trainierte, leugnet allerdings einen Kontakt zu den Engländern. "Ich habe nicht mit ihnen gesprochen", so Ancelotti in der Daily Mail. "Falls es so gewesen wäre, könnte ich es ja sagen. Aber es war nicht so."

Klopp richtige Entscheidung

Er fuhr fort: "Ich würde gerne wieder in England arbeiten. Ich liebe den Fußball hier, ich habe immer noch ein Haus in London und ich würde gerne bei einem Team arbeiten, das in England und in Europa konkurrenzfähig ist."

Zu den Reds und deren neuen Trainer Jürgen Klopp hatte der dreifache Champions-League-Sieger noch ein paar lobende Wort übrig. Das Team verfüge viele gute, junge Spieler und der Klub habe mit Klopp die richtige Entscheidung getroffen. "Er ist ein guter Trainer. Bei den besten Trainern erkennt man die Identität im Team. Klopps Borussia Dortmund hatte eine sehr starke Identität."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch