Champions League: Aufatmen beim FC Bayern: Lewandowski trainiert wieder

Bayern München kann beim Viertelfinal-Kracher in der Champions League am Mittwoch gegen Real Madrid auf Torjäger Robert Lewandowski bauen.

Bayern München kann beim Viertelfinal-Kracher in der Champions League am Mittwoch gegen Real Madrid auf Torjäger Robert Lewandowski bauen.

Der 28 Jahre alte Pole nahm am Dienstagvormittag beim Abschlusstraining des deutschen Fußball-Rekordmeisters teil und ist allem Anschein nach einsatzbereit. Lewandowski hatte sich am Samstag beim 4:1 gegen Dortmund eine Prellung an der rechten Schulter zugezogen.

Trainer Carlo Ancelotti kann auch auf die beiden Weltmeister Thomas Müller und Manuel Neuer zurückgreifen. Müller hatte wegen einer Knöchelprellung zwei Spiele gefehlt, war am Sonntag aber wieder ins Training eingestiegen. Neuer war am Fuß operiert worden und zuletzt in drei Partien nicht dabei gewesen. Der DFB-Kapitän bestand am Montag einen Belastungstest.

Verzichten müssen die Bayern auf Mats Hummels. Der Innenverteidiger verletzte sich am Sonntag im Training am Sprunggelenk. Hummels (28) fällt voraussichtlich auch beim Rückspiel am kommenden Dienstag (18. April) in Madrid aus.

Mehr bei SPOX: Verratti wünscht sich Neymar als Teamkollegen - in Paris | Buffon: Barcelona ist der schwerste Gegner für Juve | Bale: "Bayern ist unter Ancelotti noch stärker"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen