Champions League: BVB: Watzke verpasst erstmals CL-Spiel

Hans-Joachim Watzke wird Borussia Dortmund nicht nach Zypern begleiten. Der Geschäftsführer muss aufgrund einer Operation die Partie in der Champions League gegen APOEL absagen.

Hans-Joachim Watzke wird Borussia Dortmund nicht nach Zypern begleiten. Der Geschäftsführer muss aufgrund einer Operation die Partie in der Champions League gegen APOEL absagen.

"Eine Tra­gö­die für mich, aber nicht zu ver­hin­dern: Die Ärzte haben mir drin­gend vom 4-Stun­den-Flug nach Zypern ab­ge­ra­ten", sagte Watzke der Bild. Der 58-Jährige wurde kürzlich am Daumen operiert und muss nun einige Schmerzmittel nehmen.

Dementsprechend wurde er von den Ärzten als nicht flugtauglich eingeordnet und wird das Spiel des BVB im Fernsehen verfolgen müssen. Gegen APOEL muss der BVB gewinnen, um noch eine Chance auf das Achtelfinale in der Champions League zu haben.

Für Watzke ist es das erste Spiel in der Königsklasse, das er in 13 Jahren bei der Borussia nicht live im Stadion verfolgen wird. Die Operation war allerdings nicht mehr aufzuschieben. Die Schmerzen im Daumen waren, so Watzke, "einfach nicht mehr zu ertragen."

Die Verletzung entstammt der aktiven Karriere des heutigen Geschäftsführers: "Nach einem Luft­kampf ist mir da­mals ein Ge­gen­spie­ler auf die Hand ge­tre­ten. In den letz­ten Jah­ren habe ich mich re­gel­mä­ßig sprit­zen las­sen." In der Operation wurde ihm nun das Daumengelenk entfernt.

Mehr bei SPOX: Roman Bürki und die Torwartsituation des BVB: Kein Problem mit Konfrontation | Der 9. Spieltag in der Übersicht | Pierre-Emerick Aubameyang schwärmt von Youssoufa Moukoko

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen