Champions League: FC Bayern muss 3000 Euro bezahlen

Die UEFA hat am Freitag Rekordmeister Bayern München für Vergehen seiner Anhänger sanktioniert. Beim Achtelfinal-Rückspiel der Champions League beim FC Arsenal (5:1) hatten Bayern-Fans zu Beginn des Spiels Papierrollen auf das Feld geworfen und so für eine kurze Verzögerung gesorgt.

Die UEFA hat am Freitag Rekordmeister Bayern München für Vergehen seiner Anhänger sanktioniert. Beim Achtelfinal-Rückspiel der Champions League beim FC Arsenal (5:1) hatten Bayern-Fans zu Beginn des Spiels Papierrollen auf das Feld geworfen und so für eine kurze Verzögerung gesorgt.

Die Münchner müssen für dieses Verhalten eine Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro bezahlen.

Die Gunners wurden ebenfalls bestraft, in diesem Fall, weil ein Fan auf das Spielfeld gelaufen war. 5000 Euro kostet den FC Arsenal dieser Zwischenfall.

Mehr bei SPOX: Löw setzt wieder auf seine Weltmeister | Xhaka weiß nicht von Interesse des FCB | City: Fast 50 Millionen für Bayerns Coman?

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen