Champions League: Nach Juventus' Weiterkommen: Dani Alves tröstet Neymar

Starstürmer Neymar wurde nach dem Ausscheiden aus der Champions League von seinen Gefühlen übermannt. Direkt nach dem 0:0 seines FC Barcelona im Viertelfinal-Rückspiel gegen Italiens Rekordmeister Juventus brach der Angreifer in Tränen aus.

Starstürmer Neymar wurde nach dem Ausscheiden aus der Champions League von seinen Gefühlen übermannt. Direkt nach dem 0:0 seines FC Barcelona im Viertelfinal-Rückspiel gegen Italiens Rekordmeister Juventus brach der Angreifer in Tränen aus.

Es dauerte nur wenige Augenblicke, da wurde Neymar allerdings schon getröstet - von seinem Freund Dani Alves, mit dem er sich während der Partie in zahlreichen Zweikämpfen aufgerieben hatte. Alves nahm Neymar noch auf dem Platz in den Arm und sprach ihm Trost zu.

Die beiden Angreifer kennen sich bestens: Nicht nur aus der brasilianischen Selecao, sondern eben auch aus Barcelona. Dort spielten sie von 2013 bis 2016 zusammen, ehe Alves dann zu den Bianconeri wechselte. 2015 gewannen sie in Berlin gegen Juve gemeinsam die Königsklasse.

Mehr bei SPOX: 0,9 Tore pro Spiel: Falcaos unglaubliche Europa-Quote | Kein Wunder von Monaco - BVB ist raus | Barca verzweifelt an Juves Defensivqualitäten

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen