Champions League: Monaco: Sicherheitsvorkehrungen um BVB werden verstärkt

Nach dem Attentat auf die Spieler Borussia Dortmunds beim Champions-League-Viertelfinale geht AS Monaco im zweiten Duell am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVETICKER ) auf Nummer sicher. "Dortmund hat nichts von uns gefordert, aber wir werden die Sicherheitsvorkehrungen um die Mannschaft und den Bus verstärken", kündigte Innenminister Patrice Cellario an.

Nach dem Attentat auf die Spieler Borussia Dortmunds beim Champions-League-Viertelfinale geht AS Monaco im zweiten Duell am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVETICKER) auf Nummer sicher. "Dortmund hat nichts von uns gefordert, aber wir werden die Sicherheitsvorkehrungen um die Mannschaft und den Bus verstärken", kündigte Innenminister Patrice Cellario an.

Allerdings glaubt er nicht, dass es unter den Fans aus beiden Lagern ein Problem geben wird: "Nach der spontanen Gastfreundschaft im Hinspiel glauben wir nicht, dass es zu Auseinandersetzungen zwischen den Fans kommen wird, aber wir passen natürlich auf."

Beim Hinspiel hatten Anhänger der Dortmunder spontan französische Fans zu Übernachtungen eingeladen, nachdem die Begegnung aufgrund des Anschlags um einen Tag verlegt worden war.

Der BVB hat knapp 1000 Eintrittskarten für seine Anhänger von den Monegassen erhalten, allerdings werden rund 3000 Anhänger der Schwarz-Gelben im Stade Louis II erwartet.

Mehr bei SPOX: Bayerns Vidal erhält Motivations-Geschenk von seinem Sohn | Atleticos Godin: Vardy ist bei Leicester unersetzlich | Kehl: "BVB? In der Mannschaft steckt deutlich mehr"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen