Champions League: Schiedsrichter Kassai auf Wikipedia als Spieler von Real gelistet

Umstrittene Entscheidungen des ungarischen Schiedsrichters Viktor Kassai ließen die Emotionen beim FC Bayern nach dem Ausscheiden gegen Real Madrid in der Champions League überkochen.

Umstrittene Entscheidungen des ungarischen Schiedsrichters Viktor Kassai ließen die Emotionen beim FC Bayern nach dem Ausscheiden gegen Real Madrid in der Champions League überkochen.

Auf der anschließenden Pressekonferenz beklagte Trainer Carlo Ancelotti "eine Serie an Fehlentscheidungen", auch Karl-Heinz Rummenigge äußerte beim nächtlichen Bankett seinen Unmut über die Leistung des Schiedsrichters. "Ich habe heute zum ersten Mal so etwas wie wahnsinnige Wut in mir. Wut, weil wir beschissen worden sind", schimpfte der Vorstandsvorsitzende.

Während die Verantwortlichen öffentlich mit dem Unparteiischen ins Gericht gingen, nahm ein Fan die Diskussionen mit Humor. Bei Wikipedia aktualisierte er den Eintrag über Kassai und machte aus ihm einen "amtierenden Spieler von Real Madrid".

Nach dem Spiel wurde Kassai beim späten Abendessen mit seinen Kollegen im Real-Stammlokal Meson Txistu gesichtet und lieferte dadurch weitere Anhaltspunkte für eine nicht unbedingt ernst gemeinte Verschwörung.

Mehr bei SPOX: Polizeieinsatz im Gäste-Block: Bayern mit Protest bei UEFA | Barcelona: Jeremy Mathieu aus dem Kader gestrichen | Urs Meier: "Kassai hat eigentlich eine gute Leistung gezeigt"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen