Wolff jubelt! Final Four mit Kielce

Wolff jubelt! Final Four mit Kielce
Wolff jubelt! Final Four mit Kielce

Nationaltorhüter Andreas Wolff hat mit dem polnischen Handballmeister Vive Kielce zum ersten Mal seit drei Jahren wieder das Final Four der Champions League in Köln erreicht.

Kielce kam im Viertelfinal-Rückspiel durch ein 30:22 (15:8) gegen Montpellier HB weiter, das Hinspiel hatten die Polen in Frankreich bereits 31:28 gewonnen.

Das Finalturnier findet am 18./19. Juni in der Lanxess Arena statt.

Kiel mit Chancen, Flensburg braucht Aufholjagd

Zwei Bundesligisten sind noch im Rennen, der deutsche Rekordmeister THW Kiel tritt am Donnerstag nach einem 30:30 im Hinspiel gegen die Gäste von Paris St. Germain an.

Schlechtere Karten hat die SG Flensburg-Handewitt nach der 29:33-Heimpleite gegen Titelverteidiger FC Barcelona. In Spanien wird um 18.45 Uhr gespielt.

Wolff (31) wehrte für Kielce, Champions-League-Sieger von 2016, 13 von 27 Würfen ab.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.