Champions League: Zico: Pleite im "Finale dahoam" Jupps Schuld

Brasilien-Legende Zico hat den ehemaligen Trainer des FC Bayern München, Jupp Heynckes, für das verlorene Champions-League-Finale im Jahr 2012 gegen den FC Chelsea verantwortlich gemacht.
Brasilien-Legende Zico hat den ehemaligen Trainer des FC Bayern München, Jupp Heynckes, für das verlorene Champions-League-Finale im Jahr 2012 gegen den FC Chelsea verantwortlich gemacht.

Brasilien-Legende Zico hat den ehemaligen Trainer des FC Bayern München, Jupp Heynckes, für das verlorene Champions-League-Finale im Jahr 2012 gegen den FC Chelsea verantwortlich gemacht.

"Die Bayern haben verloren, weil dein Trainer übermütig geworden ist", sagte Zico in einer brasilianischen YouTube-Show im Gespräch mit Ex-Bayern-Profi Rafinha.

Er ergänzte: "Er hat van Buyten drei Minuten vor dem Spielende eingewechselt, um ihm die Ehre zu erweisen, aus einer Laune heraus. Chelseas einzige Aktion danach war diese Ecke - und van Buyten hat Drogbas Trikotnummer angeschaut, während der das Tor geköpft hat."

Im "Finale dahoam" in der heimischen Allianz Arena unterlag der dominante deutsche Rekordmeister letztlich im Elfmeterschießen, nachdem es zuvor mit 1:1 in die Verlängerung gegangen war.

Mehr bei SPOX: Rummenigge: "Es wird langsam unheimlich"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch