Chancenwucher! DFB-Team schenkt Sieg gegen Dänen weg

·Lesedauer: 2 Min.
Chancenwucher! DFB-Team schenkt Sieg gegen Dänen weg
Chancenwucher! DFB-Team schenkt Sieg gegen Dänen weg

Der Auftakt in die heiße Vorbereitungsphase für die anstehende EM ist nur halbwegs gelungen.

Die deutsche Nationalmannschaft kam in Innsbruck zu einem 1:1 (0:0)-Sieg gegen Dänemark, überzeugte aber über weite Strecken der Partie. Den Chancenwucher abzustellen, schaffte die deutsche Elf jedoch nicht. 

"Es war intensiv, wir haben viel Gutes gesehen", sagte Rückkehrer Thomas Müller, der sich vor dem RTL-Mikrophon einen lustigen Fauxpas leistete: "Am Ende ist es ärgerlich, dass wir das Spiel verlieren."

Trotz ärgerlichen Remis war Müller nicht unzufrieden mit der Leistung. "Es ist ärgerlich, aber vielleicht auch ist eine gute Schulung. Wir haben gesehen, dass wir Dinge gut umsetzen können."

Neuhaus trifft nach Gosens-Flanke 

Den einzigen Treffer erzielte der Gladbacher Florian Neuhaus in der 48. Minute nach einer herrlichen Flanke von Robin Gosens aus kurzer Distanz. 

Bereits vor dem Seitenwechsel war die DFB-Elf überlegen, verpasste aber ihre Chancen von Thomas Müller und Serge Gnabry, der kurz vor der Pause das Lattenkreuz traf. 

Auch nach der Führung kontrollierte das Team von Bundestrainer Joachim Löw das Geschehen, ließ sich aber in der 71. Minute von einem Traumpass von Christian Eriksen überraschen. Yussuf Poulsen nahm den Ball auf und versenkte ihn zum 1:1. Sechs Minuten später hatte Joshua Kimmich Pech, als sein Schuss an die Unterkante der Latte klatschte.

Vogts: Hummels und Müller werden "zentrale Rolle spielen"

Emre Can fehlte am Mittwoch wegen Adduktorenproblemen, das Quartett aus dem Champions-League-Finale wird am Donnerstag komplett in Seefeld/Tirol erwartet. Rüdiger, der ganz frisch zum zweiten Mal Vater ist, traf schon am Mittwochnachmittag im Trainingsquartier ein.

Dem Lettland-Test und der denkbar härtesten EM-Feuerprobe gegen Frankreich folgen in der Gruppenphase die Duelle mit Titelverteidiger Portugal (19. Juni) und Ungarn (23. Juni), allesamt in München. 


Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

VIDEO: Bastian Schweinsteiger kritisiert EM-Kader von Joachim Löw

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.