Chaos-GP! Vettel verpasst Sieg hinter Sensations-Gewinner

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Chaos-GP! Vettel verpasst Sieg hinter Sensations-Gewinner
Chaos-GP! Vettel verpasst Sieg hinter Sensations-Gewinner

Was für ein verrücktes Rennen in Budapest!

Nur ein verpatzter Boxenstopp hat Sebastian Vettel den Sieg beim Großen Preis von Ungarn gekostet. 

Vor dem großen Preis von Ungarn: Vettel und Schumacher setzen Zeichen für Toleranz

Der Aston-Martin-Pilot kam am Ende knapp hinter dem Sieger Esteban Ocon im Alpine ins Ziel. Für den Franzosen war es der erste Sieg seiner Karriere. 

Hamilton verzweifelt lange an Alonso

Den letzten Podestplatz holte sich Weltmeister Lewis Hamilton, der sich nach einer blamablen Aktion beim Renn-Neustart am Ende noch auf Rang drei vorkämpfte.

In einem kuriosen Rennen überholte Hamilton kurz vor Schluss Carlos Sainz im Ferrari und Fernando Alonso (Alpine), nachdem er zuvor rundenlang am hart verteidigenden Spanier verzweifelt war.

Der Mercedes-Pilot übernimmt damit die Führung in der Gesamtwertung, da sein Rivale Max Verstappen als Zehnter nur einen WM-Punkt ergattern konnte.

Bottas bremst Verstappen aus

Der Niederländer im Red Bull war dabei stark gehandicapt nach einem Massencrash kurz nach dem Start, den ausgerechnet Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas ausgelöst hatte.

Bottas verbremste sich auf regennasser Strecke und krachte von hinten in den McLaren von Lando Norris, der wiederum in die Seite von Verstappens Red Bull rutschte.

Unsportlich? Mercedes-"Spielchen" nerven Red Bull

Hamilton führt nach elf von 23 Rennen mit 193 Punkten, Verstappen liegt sieben Punkte dahinter auf Rang zwei.

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

VIDEO: Rosberg versuchte den Sieger vorauszusagen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.