Charr verteidigt Titel gegen US-Amerikaner

Sportinformationsdienst
Sport1

Box-Weltmeister Manuel Charr kehrt nach zweieinhalb Jahren Pause in den Ring zurück. Wie sein Management am Dienstag mitteilte, werde der 35-Jährige bis zum 30. Mai seinen regulären WBA-Titel gegen den US-Amerikaner Trevor Bryan verteidigen.

Der Kampf war für zwei Millionen US-Dollar vom Promoter Don King ersteigert worden.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Kampf findet am 30. Mai statt

Laut Charrs Manager Christian Jäger gehe es nun in die finalen Kampfverhandlungen, ein Fight müsse bis zum 30. Mai stattfinden.

Bereits im Vorjahr war eine Titelverteidigung Charrs gegen Bryan anberaumt, welche die amerikanische Seite platzen ließ. Als mögliche Austragungsorte für den zweiten Anlauf wurden Las Vegas, Kinshasa oder Saudi-Arabien genannt.


Charr hatte den WBA-Gürtel am 25. November 2017 gegen den Russen Alexander Ustinow gewonnen, Superchampion der WBA ist der Brite Anthony Joshua. Nach seinem Titelgewinn sorgte der Wahl-Kölner Charr für Verwirrung um seine angebliche deutsche Staatsangehörigkeit und war zeitweise wegen Dopingverdachts gesperrt.

Lesen Sie auch