Chelsea: Costas China-Wechsel wohl nur noch Formsache

Mit seinen Toren ist Costa ein Garant für die Tabellenführung der Blues. Zur neuen Saison muss man sich offenbar nach einem neuen Torjäger umsehen.

Diego Costa soll im Sommer der nächste Star sein, der nach China wechselt. Angeblich haben sich der FC Chelsea und der chinesische Klub Tianjin Quanjin auf einen Transfer geeinigt.

Das schreibt die spanische Zeitung El Larguero. Costas Berater Jorge Mendes soll sich mit Vertretern von Tianjin Quanjin über einen Wechsel seines Schützlings einig sein.

Als Ablösesumme ruft Chelsea rund 90 Millionen Euro auf. In China soll der Brasilianer 30 Millionen Euro netto im Jahr verdienen.

Bei Tianjin Quanjin würde Costa von Fabio Cannavaro trainiert werden und auf Alexandre Pato sowie Axel Witsel treffen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen