Chelsea-Legende Terry verspottet Tottenham-Fan

John Terry (Getty Images)

Beleidigungen, Verschmähungen und Shitstorms sind bei Fußball-Stars auf den Social-Media-Plattformen an der Tagesordnung. Selten aber erhält ein User eine Antwort des Verschmähten. Der ehemalige englische Nationalspieler John Terry von Chelsea tat das aber nun – und bekam dafür viel Applaus.

Terry nämlich beherrschte über die letzten Wochen die Schlagzeilen im englischen Boulevard, als sich ein Porno-Video wie ein Lauffeuer verbreitete, das offenbar seine Mutter in pikanten Szenen zeigen sollte. Wie es sich aber später herausstellte, war die Frau im Clip nicht seine Mutter Sue Terry, sondern eine Prostituierte.

Trotzdem musste der Chelsea-Star auf Twitter und Co. so einiges einstecken – vor allem Hohn und Spott. Ein Fan schoss aber übers Ziel hinaus und beleidigte Terry heftigst, sodass sich Terry ausnahmsweise mal zu Wort meldete:

Terry schickte “Sportbible” sogar einen Screenshot mit seiner Antwort und sorgte damit für einige Lacher im Web: Zu lesen war:

“Vielen Dank, Danny, dass du dir Zeit genommen hast, mir zu schreiben. Erstens: Sie ist nicht meine Mama. Zweitens: Es wäre besser für dich, nicht auf Porno-Seiten herumzuwerfen.”

Das allein hätte schon ausgereicht, um den “guten Jungen” mundtot zu machen. Aber am meisten begeisterte die Terry-Fans sein Schlusssatz!

“Entschuldige bitte, dass ich dir erst so spät antworten konnte. Doch ich war damit beschäftigt, all meine gewonnen Trophäen zu putzen und zu polieren.” Autsch. Das saß.

Denn der gute Danny ist ein Anhänger von Tottenham Hotspur, dem Erzrivalen von Chelsea. Und die “Spurs” gewannen ihren letzten Titel, den englischen League-Cup 2007/08. Und der hat keine allzu große Bedeutung. Ihre letzte Meisterschaft liegt sogar noch weiter zurück und zwar 1960/61.

Terry hingegen gewann mit Chelsea zahlreiche Trophäen: Die Champions League 2011/12, die Europa League 2012/13, vier Meisterschaften und fünf Mal den traditionsreichen FA-Cup sowie weitere fünf Trophäen. Kein Wunder also, dass Terry für seinen Konter auf Twitter gefeiert wurde! Chapeau.

Medien: Aubameyang vor Wechsel zu PSG

BVB: Er soll Aubameyang beerben

Bayern-Star provoziert Wechsel auf Twitter

Lahm attackiert Hoeneß und verteidigt Guardiola


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen