Chelsea-Star Fabregas: Ich verbessere mich immer

Der Weltmeister von 2010 ist längst kein Regisseur mehr. Seine Rolle in Antonio Contes System war auch für ihn Neuland.

Mittelfeldstar Cesc Fabregas will nicht mehr als Spielmacher wahrgenommen werden. Er ist sicher, dass er einen großen Wandel vollzogen hat und nun in defensiverer Rolle besser zurechtkommt.

"Ich verbessere mich die ganze Zeit. Die Leute vergessen, dass ich am Anfang der Saison erst zum zweiten Mal in meinem Leben in so einem System gespielt habe", sagte Fabregas der Times of India, auf die Frage, ob er mittlerweile mit dem Conte-System zurechtkomme. "Aber je mehr man spielt desto mehr gewöhnt man sich daran. Man fühlt sich wohler. Ich mag es sehr und ich denke, es passt zu mir."

Fabregas spielt im Mittelfeld des Premier-League-Tabellenführers im zentralen Mittelfeld deutlich defensiver, als er das früher beim FC Arsenal oder in Barcelona tat.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen