Chelseas Blamage gegen Manchester City: Antonio Rüdiger stellt sich hitziger Diskussion mit Fans

Goal.com
Für Chelsea entwickelte sich das Auswärtsspiel bei ManCity zum Debakel. Im Anschluss entschuldigte sich Antonio Rüdiger beim mitgereisten Anhang.

Chelseas Blamage gegen Manchester City: Antonio Rüdiger stellt sich hitziger Diskussion mit Fans

Für Chelsea entwickelte sich das Auswärtsspiel bei ManCity zum Debakel. Im Anschluss entschuldigte sich Antonio Rüdiger beim mitgereisten Anhang.

Innenverteidiger Antonio Rüdiger hat sich nach dem 0:6-Debakel des FC Chelsea bei Manchester City dem wütenden Anhang gestellt - und wurde für seine Courage größtenteils gefeiert. Ein aufgebrachter Blues-Fan warf allerdings seine Dauerkarte auf den Rasen.

"Ich bin rübergekommen, um mich zu entschuldigen", rief der deutsche Nationalspieler, nachdem er einem Fan sein Trikot ausgehändigt hatte und für seine Leistung ausgebuht wurde. "Stelle dich vor mich, wenn du etwas zu sagen hast", richtete Rüdiger Worte an einen besonders erzürnten Fan.

Fan twittert: "Immerhin kümmert es ihn"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Dass er sich nach der bitteren Niederlage im Etihad stellte, brachte dem Abwehrmann auch positive Resonanz. Einige im CFC-Block stimmten Sprechchöre zu Ehren Rüdigers an. Ein Twitter-User postete ein Video, in dem Rüdigers Auftritt vor den Fans zu sehen ist, mit den Worten: "Immerhin kümmert es ihn".

Ein Supporter der Londoner schien sich allerdings dennoch nicht beruhigen zu können. Vor lauter Frust warf er seine für die Chelsea-Heimspielstätte gültige Dauerkarte auf den Rasen. 

Chelsea hatte gegen das Team von Trainer Pep Guardiola die höchste Premier-League-Niederlage seiner Vereinsgeschichte kassiert und war erstmals in dieser Spielzeit auf Rang sechs abgerutscht. Trainer Maurizio Sarri, der erst im vergangenen Sommer von Antonio Conte übernommen hatte, gilt spätestens nach der Blamage in Manchester als Wackelkandidat.

Lesen Sie auch