Chicago-Manager Rodriguez: "Schweinsteiger wird dauerhaften Einfluss haben"

Fußballgott Bastian Schweinsteiger spielt mittlerweile bei Chicago Fire. Seinem Ex-Klub Bayern München drückt er die Daumen und glaubt an das Triple.

Die Erwartungen an Weltmeister Bastian Schweinsteiger bei seinem neuen Klub Chicago Fire sind riesig. "Wir erwarten von ihm zu gewinnen, in allen Lebensbereichen. Bastian hat gezeigt, dass er gewinnt und das ist es, was Champions tun. Er wird einen dauerhaften Einfluss auf den Klub haben - auf dem Feld und abseits davon. Zum Beispiel dabei, eine Kultur zu entwickeln, die wir in unserem Klub anstreben", sagte Fire-General-Manager Nelson Rodriguez im Interview mit Eurosport.de.

Schweinsteiger wurde am Dienstagabend (Ortszeit) begeistert am Flughafen in Chicago empfangen. Bereits am Samstag (21.00 Uhr) könnte der frühere Münchner, der zuletzt bei Manchester United unter Vertrag stand, sein MLS-Debüt gegen Montreal Impact geben.

Laut Rodriguez wird Schweinsteiger aber eine gewisse Anlaufzeit benötigen. "Die Major League Soccer ist die konkurrenzfähigste, die ausgeglichenste Liga der Welt - es gibt keine leichten Spiele. Es wird Bastian, genau wie jeden anderen Spieler, Zeit kosten, seine Teamkollegen kennenzulernen, zu erfahren wie die Liga tickt, zu verstehen, was der Trainer von ihm erwartet", sagte er. Aber man vertraue darauf, "dass er schnell lernen und eine wichtige Rolle für uns spielen wird".

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen