Choupo-Moting und Co.: Die Bundesligaspieler beim Afrika-Cup

·Lesedauer: 1 Min.

Vom 9. Januar bis zum 6. Februar findet in Kamerun der Afrika-Cup 2022 statt. Aus der Bundesliga sind insgesamt elf Spieler mit dabei.

Eric Maxim Choupo-Moting vom FC Bayern läuft beim Afrika Cup für Kamerun auf. (Bild: Reuters)
Eric Maxim Choupo-Moting vom FC Bayern läuft beim Afrika Cup für Kamerun auf. (Bild: Reuters)

Vom 9. Januar bis zum 6. Februar wird in Kamerun die 33. Ausgabe des African Cup of Nations ausgetragen. Insgesamt 24 Teams treten zunächst in der Gruppenphase und anschließend in K.o.-Spielen gegeneinander an.

Zahlreiche Topstars aus ganz Europa verlassen in dieser Zeit ihre Vereine, um mit ihren Nationalmannschaften um den Titel zu spielen. Auch die Bundesliga ist betroffen. SPORT1 nennt die Spieler, die der Bundesliga fehlen werden.

Diese Bundesligaspieler sind beim Afrika-Cup:

FC Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting (Kamerun), Bouna Sarr (Senegal)

RB Leipzig: Amadou Haidara (Mali)

Bayer Leverkusen: Edmond Tapsoba (Burkina Faso) , Odilon Kossounou (Elfenbeinküste)

Borussia Mönchengladbach: Ramy Bensebaini (Algerien)

TSG Hoffenheim: Diadie Samassékou (Mali)

Eintracht Frankfurt: Aymen Barkok (Marokko)

VfB Stuttgart: Omar Marmoush (Ägypten)

Union Berlin: Taiwo Awoniyi (Nigeria)

Köln: Ellyes Skhiri (Tunesien)

VIDEO: Bundesliga: Coupo-Moting vom FC Bayern München könnte bis Februar fehlen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.